13 Radiostationen machen Fußball WM-Radio

0
12
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Ein partnerschaftlicher Senderverbund mit bisher 13 privaten Rundfunkstationen aus ganz Deutschland bildet das erste und einzige offiziell lizenzierte FIFA WM-Radio 2006 im privaten deutschen Hörfunk.

Die Sender, die kooperien, sind: Antenne Bayern, Hit-Radio Antenne Niedersachsen, Radio Hamburg, Antenne Mecklenburg Vorpommern, 104.6 RTL, 105’5 Spreeradio, 89.0 RTL, Radio Brocken, Hitradio RTL Sachsen, Antenne Thüringen, RTL Radio, Antenne 1 Stuttgart und Radio 7. Alle beteiligten Radiostationen werden offiziell lizenzierte FIFA WM-Radios („Licensed Radio Broadcaster of the 2006 FIFA World Cup“). Gemeinsam haben sie mehr als 17,5 Millionen Hörer pro Tag. Mehr als drei Millionen Hörer in der Durchschnittsstunde werden zum ersten Mal bundesweit das FIFA WM 2006 Radio hören.
 
Das FIFA WM 2006 Radio bietet den deutschen Radiohörern eine kompetente WM-Plattform: Hier wird über die Höhepunkte aller 64 Spiele berichtet. Andy Wenzel, der Stadionsprecher der Deutschen Fußballnationalmannschaft wird kommentieren. Es wird bei jedem Spiel der deutschen Mannschaft, allen interessanten Paarungen und von den Achtelfinals bis zum Finale Live- Reporter in den Stadien geben, Interviews mit den Spielern, Trainern und prominente Talk-Gäste im Sendestudio.
 
Gemeinsam richten die Sender das zentrale FIFA WM 2006-Studio in Berlin im Hotel Intercontinental ein und beteiligen sich aktiv an der Produktion des WM-Radios aus ihrem Sendegebiet. Jeder Hörer kann vier Wochen lang täglich am Arbeitsplatz, auf dem Weg ins Stadion, wann und wo er will die WM 2006 live im Radio verfolgen, von Fußball-Experten informiert werden. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert