Alan Electronics setzt auf DMB/ DAB

0
13
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Dreieich/ Lütjensee – Alan Electronics, Hersteller von Funksystemen und tragbarer DAB- Mini-Empfänger führt seine zukunftsorientierte Markenstrategie konsequent fort.

„DMB hat ein enormes Potential und kann auch dem gesamten DAB-System zum Durchbruch verhelfen. Mit der jetzt schon vorhandenen Infrastruktur kann DMB problemlos bis zur Weltmeisterschaft 2006 umgesetzt werden, wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen stimmen,“ unterstreicht Friedhelm Christ, Geschäftsführer von Alan. Die Voraussetzungen sind gut. Die Bayrische Landeszentrale für Neue Medien (BLM) ist bereits von der Wichtigkeit von DMB überzeugt und prüft Möglichkeiten eines Pilotprojektes noch im Jahr 2005.
 
Das Unternehmen Alan baut mit seiner Marke Albrecht dabei auf die strategische Kooperation mit dem koreanischen Elektronikhersteller Perstel, mit dem bereits die DAB-Empfangsgeräte im gemeinsamen Know-how-Austausch entwickelt worden sind. In Korea wird DMB bereits heute im großen Maßstab für die Verbreitung von landesweit mobil empfangbaren Fernsehprogrammen eingesetzt. In Zusammenarbeit mit Perstel wird an Gerätelösungen für die neue Technologie auch für den europäischen Markt gearbeitet.
 
Mit dem DMB/DAB-Receiver DMR 132, einem mobilen Handheld-Empfänger für unterwegs und als Standlösung für den Schreibtisch, ist die erste Produktentwicklung bereits weitgehend abgeschlossen. Der DMR 132 liefert verlässliche Farbbilder von hoher Qualität auf einem 5-Zoll-Bildschirm und überzeugt mit kristallklarem Klang.
 
DMB – Digital Multimedia Broadcasting ist eine auf dem DAB-System (Digital Audio Broadcasting) aufbauende Erweiterung, die speziell für Bewegtbilderübertragungen auch bei hohen Geschwindigkeiten ausgelegt ist. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert