Bayerische Rundfunk erhöht Reichweite von DAB Plus

0
79
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Ab Freitag können weitere Regionen in Bayern die digitalen Kanäle des Bayerischen Rundfunk empfangen. Außerdem kündigte die Rundfunkanstalt an, bis zum Jahresende weiter Regionen mit DAB Plus zu versorgen.

In Bayern könne ab Freitag weitere Radiohörer ihr öffentlich-rechtliches Programm in digitaler Form empfangen. Wie der Bayerische Rundfunk am Donnerstag bekannt gab, werden die vier digitalen Sendestandorte Grünten (Allgäu), Ochsenkopf (Oberfranken) und Pfaffenberg sowie Kreuzberg (beide Unterfranken) am Ende der Woche anfangen, die Radiosender des BR in DAB Plus zu senden. Damit können die Einwohner und Autofahrer in den Regionen mit einem entsprechenden Empfangsgerät ab sofort alle zehn Sender des Bayerischen Rundfunk empfangen – inklusive der neuen Programme on3-radio, Bayern plus, Bayern 2 plus, B5 plus und dem BR-Verkehrskanal, die in den letzten Jahren gestartet waren.

„Der Bayerische Rundfunk rückt seinem Ziel näher, den Menschen in Bayern seine Radiovielfalt in digitaler Qualität großflächig anbieten zu können“, sagte Prof. Birgit Spanner-Ulmer, Direktorin der Produktion und Technik beim BR. Außerdem kündigte die Rundfunkanstalt an, bis Ende des Jahres über 18 Sendestationen betreiben zu wollen. So sollen die Standorte Bamberg, Büttelberg und Pfänder hinzukommen. Die Grad des Ausbaus wird dann für dem mobilen Empfang von DAB Plus in Autos oder mit anderen mobilen Radio-Empfängern 85 Prozent betragen. In den Haushalten sollen es bis Ende 2012 rund 60 Prozent sein. [hjv]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum