Radio Austria jetzt auch über DAB Plus empfangbar

0
4771
Anzeige

Ab sofort ist Radio Austria auch über DAB Plus zu empfangen. Die Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co. KG (ORS) verbreitet damit bereits den 16. Sender via DAB Plus.

Radio Austria ist ab sofort neben UKW, Kabel und Internet auch via DAB Plus empfangbar. Es ist das insgesamt 16. digitale Radioprogramm, das auf den bundesweiten DAB Plus Multiplex der ORS aufgeschaltet wurde.

Die Morgensendung „Good Morning Austria“ mit Alex Nausner und dem Morgenteam weckt die ÖsterreicherInnen jeden Tag verlässlich auf. Mit seinem Musikprogramm begleitet Radio Austria u.a. mit Programmchefin und Moderatorin Vina Aquarina durch den Tag.

Gespielt wird die Musik der letzten Jahrzehnte von den Classic Hits aus den 80ern bis zu den Top Hits von heute und stündlich ein Hit aus Österreich. Radio Austria bietet News-Services und informiert mit stündlichen Weltnachrichten, aktuellen Breaking News und dem topaktuellen Verkehrsservice für Österreich.

ORS sichert nationale Verbreitung für rund 600.000 Hörer

Mit diesem umfangreichen Informations- und Unterhaltungsangebot von Radio Austria bietet die gesamte DAB Plus-Familie eine Vielfalt wie noch nie, kündigte die ORS Group an. Der Verein Digitalradio Österreich ließ im Juni 2021 repräsentativ erheben, dass derzeit hochgerechnet rund 600.000 Hörer/innen mehrmals im Monat DAB Plus für ihren Radiogenuss wählen. Zudem besitzen bereits rund 20 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher zumindest ein DAB Plus fähiges Radiogerät.

Als heimischer Servicedienstleister ermöglicht die ORS den Radiokundinnen und -kunden laut eigenen Angaben eine einwandfreie DAB Plus Verbreitung. Dazu betreibt die ORS die bundesweite Multiplex-Plattform für digitalen terrestrischen Hörfunk.

„Wir sind stolz, dass die ORS als technischer Sendepartner der Privatradios die DAB Plus Erfolgsgeschichte mitschreiben darf“, freut sich ORS-Sprecher Michael Weber über die Aufschaltung von Radio Austria.

Quelle: ORS Group

Bildquelle:

  • radioaustria: Radio Austria

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum