Olympioniken sehen via Eutelsat fern

0
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris/Köln – Der Satellitenbetreiber Eutelsat hat für die Wettkampfstätten, Olympischen Dörfer und Mediendörfer ein TV-Netzwerk aufgebaut, welches 50 TV-Kanäle umfasst.

Das Angebot besteht aus Live-Kanälen von den Wettkämpfen sowie einer Auswahl führender internationaler TV-Sender aus Europa, Asien und Nordamerika.

Das von Eutelsat und seiner in Turin ansässigen Tochtergesellschaft Skylogic Italia implementierte private TV-Netzwerk ist nach genauen Vorgaben und Erfordernissen des Turiner Organisationskomitee TOROC konfiguriert. Das Netzwerk wird von Eutelsat dem TOROC für die Dauer der Spiele bereitgestellt, zudem ist es eines der größten seiner Art für Olympische Spiele überhaupt.
 
Die Inhalte von 19 Kanälen des Netzes stellt das TOBO (Turin Olympic Broadcasting Organisation) live aus dem Internationalen Sendezentrum (International Broadcasting Centre) in Turin zusammen. Das IBC ist das Herzstück der TV-Infrastruktur für die Spiele. Eutelsat verschlüsselt die TV-Kanäle im IBC und transportiert diese gemeinsam mit einem von Eutelsat produzierten Informationskanal via Glasfaserkabel an den Teleport von Skylogic Italia im SkyPark.

Via SkyPark und Uplink gelangen die Kanäle dann zum Eutelsat-Satelliten Eurobird 3. Von dort aus werden die Programme an Kopfstellen eines Ringglasfasernetzes, das alle Wettkampforte miteinander verbindet sowie Sat-Empfangsanlagen an Standorten in den Bergen ohne Glasfaseranschluß übertragen. Zusätzlich werden in das Netz 30 internationale TV-Kanäle eingespeist, die grundsätzlich Hot Bird-Satelliten für die Übertragung nutzen.
 
Darüber hinaus stellt Eutelsat für die Europäische Fernmeldeunion (EBU) Satelliten-Kapazitäten für die Übertragung der Spiele an ihre 74 aktiven Mitglieder in 52 Ländern bereit. Auch der erste reine HDTV-Kanal der Spiele des japanischen Senders NHK nutzt das Eutelsat-System, um seine in Turin vor-Ort produzierten Bilder an sein europäisches Sendezentrum in Paris zu übertragen. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert