Rätsel um Sky-Wasserzeichen bei Bundesliga-Übertragungen gelöst

41
11648
© Sky
Anzeige

Nicht wenige Sky-Kunden haben sich nach dem Bundesliga-Neustart über ein ominöses Zeichen am linken unteren Bildrand gewundert. Nun hat die Service-Abteilung Abhilfe geschaffen, worum es sich dabei handelt.

Via Twitter beantwortete das Sky- Serviceteam am Samstag die Frage des Users mit dem kryptischen Avatar „xılǝɟ“ (Anm.: auf dem Kopf gelesen ergibt es Sinn), die sich auch viele andere Nutzer seit geraumer Zeit schon gestellt haben: Was bedeutet dieses ominöse Zeichen am linken unteren Bildrand?

Die Antwort ließ zwar zwei Tage auf sich warten, aber nun herrscht Klarheit. Der kleine, mit einer Art Welle oder Unendlichkeitszeichen verzierte Kreis im Rechteck ist ein sogenanntes PID, in Langform „Platform Identifier“. Laut Sky dient es dem Content-Schutz vor Piraterie und ähnlichem.

Damit der Zauber des ominösen Zeichens nicht gänzlich verloren geht, rät das Service-Team jedoch tunlichst davon ab, das Kürzel zu googlen.

Bildquelle:

  • Sky_Logo: © Sky

41 Kommentare im Forum

  1. Ist wohl etwas ähnliches wie das Sportsbar Bierlogo, aber wofür der Schutz bei normalen Kunden?(n)
  2. Das ist ja auch nicht der Grund, das ist nur eine schwachsinnige Ausrede. Obwohl einen bei Sky nichts wundern würde.
  3. Nur um das zu verstehen. Die senden per Kabel dieses Ominiöse Zeichen, und über Magenta das andere. Nun schauen die sich die illegalen Streams an, welches der 3 Zeichen zu sehen ist. Sieht man keines, stammen die illegalen vom Satelliten. Sieht man das Kabelzeichen, dann vom Kabel usw. Und wie gehts dann weiter ? Dann wissen sie doch nur woher es kommt. Aber wenn es z.B. 500.000 Kabel Kunden gibt, was bringt denen das ?
Alle Kommentare 41 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum