Weitere Details zur „Star Trek – The Next Generation“ Blu-ray

40
97
Bild: © Auerbach Verlag
Bild: © Auerbach Verlag
Anzeige

Der Publisher Paramount Home Entertainment hat weitere Details zu der am 31. Januar erscheinenden Preview-Blu-ray-Box von „Star Trek: The Next Generation“ veröffentlicht. Die Blu-ray enthält unter anderem den ungekürzten Pilotfilm der Serie.

Insgesamt enthält die am 31. Januar erscheinende Box „Star Trek: The Next Generation – Einblick in die nächste Generation“ drei komplett restaurierte Folgen, teilte der Publisher am Mittwoch mit. Zum einen den Pilotfilm „Der Mächtige“ („Mission Fairpoint“), zum anderen die Fan-Favoriten „Die Sünden des Vaters“ und „Das zweite Leben“. Der Pilotfilm war im Fernsehen nur in zwei Teilen und in gekürzter Version zu sehen. Die Blu-ray wird zusätzlich die ungekürzten Fassung enthalten. Wann mit einer Veröffentlichung der kompletten ersten Staffel zu rechnen ist, verriet Paramount allerdings nicht.

Die Folgen werden im originalen 4:3-Format präsentiert und liegen in einer englischen 7.1 DTS-HD Master Audio Tonspur vor. Die deutsche Synchronisation ist lediglich in einer Stereo-Abmischung enthalten. Neben englischen und deutschen Untertiteln sind auch dänische, finnische, französische, holländische, japanische, norwegische, schwedische und spanische Varianten vorhanden. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Blu-ray_Artikelbild: © Auerbach Verlag

40 Kommentare im Forum

  1. AW: Weitere Details zur "Star Trek - The Next Generation" Blu-ray 4:3 und Stereoton, na wenn das kein lohnenswerter Kauf wird. Ich glaubs ja nicht , ehrlich.
  2. AW: Weitere Details zur "Star Trek - The Next Generation" Blu-ray Die drei ausgewählten Folgen fand ich auch alle eher schwach. Bei Star Trek bevorzuge ich die seltenen actionreicheren Folgen.
  3. AW: Weitere Details zur "Star Trek - The Next Generation" Blu-ray Am Bildformat können sie ja kaum etwas ändern, sonst kommt sowas heraus wie bei Babylon 5. Da waren zum Teil wohl Filmaufnahmen in 16:9 vorhanden, also hat man die DVD Boxen dann in 16:9 produziert, und dafür die 16:9 Filmaufnahmen verwendet. Leider war nicht alles in diesem Format vorhanden, so gibt es immer wieder Szenen die unscharf und mit abgeschnittenen Köpfen und Füßen sind, und die meisten Computergrafikszenen sind einfach in der horizontalen gestreckt worden. Hmm, würde dir so ein Kompromiß besser gefallen? Beim Ton hast du Recht, das ist eine Frechheit. Wenn der in englisch in 7.1 vorliegt, dann muss es doch heute möglich sein da die deutsche Synchro zu unterlegen? Gruß emtewe
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum