Abschied von Werner Damm – ARD-Sport-Ass geht in Rente

0
681
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der stellvertretende HR-Sportchef und Moderator Werner Damm verabschiedet sich nach 35 Jahren beim Hessischen Rundfunk an diesem Wochenende in den Ruhestand. Seine Abschiedsvorstellung gibt er am Sonntag (21.45 Uhr) mit der Sendung „Heimspiel! Bundesliga“.

Anzeige

Zuvor meldet er sich bereits am heutigen Samstag mit dem Ableger „Heimspiel! am Samstag“ ab 17 Uhr live aus Sandhausen. Seit 1976 war Werner Damm als Sportreporter und -redakteur für das HR-Fernsehen und Das Erste im Einsatz. Zum Jahresende gehe er in den Ruhestand, kündigte der Hessische Rundfunk am Freitagabend an. Der 60-Jährige nannte seine ersten Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles und die Live-Kommentierung des Triathlon-Olympiasiegs von Jan Frodeno 2008 in Peking als Höhepunkte seiner Karriere.

HR-Fernsehdirektor Manfred Krupp dankte dem Kollegen und ausgewiesenen Fachmann für seinen sportlichen Einsatz in rund 2000 Sendungen: Damm habe die Sportberichterstattung der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt durch sein Fachwissen und seine starke Teamfähigkeit in den vergangenen 35 Jahren sehr geprägt.
 
Der studierte Sportwissenschaftler und begeisterte Leichtathlet moderierte im HR in der Vergangenheit auch die Magazine „Sportkalender“ und „Sport am Samstag“. Zudem zeichnete er als Redakteur für zahlreiche Sondersendungen zu Leichtathletik, Triathlon und Fußball im Ersten verantwortlich. Seit den Sommerspielen 1984 in Los Angeles nahm Werner Damm als Reporter für die ARD an allen Olympischen Sommer- und Winterspielen teil. Bis zuletzt war Damm stellvertretender Sportchef der HR-Sportredaktion. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum