„Anwälte des Bösen“ – Sky folgt True Crime-Trend

1
217
Anwälte des Bösen Sky
© Sky/Marc Reimann
Anzeige

Mit der neuen Serie „Anwälte des Bösen“ mit dem prominenten deutschen Anwalt Dr. Adam Ahmed folgt Sky dem aktuellen True Crime-Trend. Der Anwalt gibt anhand bekannter Fälle Einblick in sein Berufsfeld.

Die Sky-Serie „Anwälte des Bösen – Zwischen Gesetz und Gewissen“ soll als True Crime-Dokumentation Deutschlands spannendste Fälle aus völlig neuen Blickwinkeln beleuchten, so die Pressemeldung. Die Serie, die den Anwalt Dr. Adam Ahmed begleitet, soll das Spannungsfeld aus Rechtsstaatlichkeit und Opferschutz zeigen, oder laut Sky: „Emotion und Gesetz“. Themen wie Strafvollzug, Therapiemöglichkeiten und Resozialisierung werden vorkommen, außerdem werde die Verantwortung des Verteidigers thematisiert und ein Augenmerk auf die Sicht von Hinterbliebenen, Psychologen und Rechtsexperten gelegt. Darüber hinaus beschäftige sich die Serie nach Sky Informationen auch mit den Gründen, warum Strafverteidiger die „schlimmsten Verbrecher Deutschlands“ verteidigten, oder ob ihnen die Schuldfrage wichtig sei.

Der Strafverteidiger Dr. Adam Ahmed gibt dabei den Experten, zu seinen bekanntesten Fällen gehört neben dem Mord an Rudolph Moshammer auch ein brutaler Mordfall. Eine 12-Jährige wird 2002 in ihrem Kinderzimmer im schwäbischen Gersthofen von einem 19-Jährigen mit 21 Messerstichen getötet. Für die Kamera konnte man den mit dem deutschen Kamerapreis ausgezeichnete Philipp Baben der Erde verpflichten. Zu sehen sein wird die True Crime-Dokumentation „Anwälte des Bösen – Zwischen Gesetz und Gewissen“ ab 24. Juni bei Sky Crime, Sky Ticket und auch auf Abruf.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum