Blue Movie geht an Beate Uhse

0
89
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

München – Der auf dem Erotiksektor tätige Telemediendienst Blue Movie, der bisher Premiere gehörte, wird von Erotic Media, einer Beate Uhse-Tochter, übernommen.

Damit baut der Flensburger Erotikkonzern Beate Uhse über die 33 Prozent-Beteiligung am Filmrechtehändler Erotic Media sein Pay-TV-Geschäft aus. Premiere wird durch ein differenziertes Vermarktungs- und Provisionsmodell auch künftig vom erwarteten Wachstum des Erotikgeschäfts profitieren. Außerdem wird Premiere im Auftrag der Erotic Media den technischenVetrieb der Blue-Movie-Plattform übernehmen, sodass der Kanal weiterhin über das technische Programm von Premiere mit einer Smartcard und einem Digitalreceiver empfangen werden kann. Beate Uhse, Erotic Media und Premiere werden über unterschiedliche Vertriebskanäle Kunden für Blue Movie gewinnen. Blue Movie verfügt momentan über einen Kundenstamm von 170 000 Adressen.
 
Die börsenotierte Schweizer Erotic Media mit Sitz in Baar hat sich auf den Lizenzhandel mit Erotikfilmenspezialisiert und ist international ausgerichtet. Die Erotic Media hat bereits in der Vergangenheit alleFilme für Blue Movie geliefert. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert