Eins Plus über „Wintertraum Norwegen“

0
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Stuttgart – Entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil ist es in Norwegen im Winter nicht immer dunkel und es laufen keine Eisbären über die Straßen.

Richtig ist: Diesem nördlichen Land bringt der Winter viel Schnee. Zu sehen ist der Film von Andrea Tebart „Wintertraum Norwegen am 1. Februar um 16.45 Uhr auf Eins Plus. Ob Langlauf oder alpin, die Skisaison geht in Norwegen – je nach Region – von Anfang November bis Ende April. Aber es gibt noch andere Dinge, die man jenseits der klassischen Wintersportarten unternehmen kann.

„Wintertraum Norwegen“ lädt den Zuschauer auf eine Wanderung zu den Eishöhlen in Hindsaeter im Jotunheimen-Gebirge ein und macht einen Abstecher nach Roros, die kälteste Stadt Norwegens, die wegen ihres seltenen Ensembles aus bunten alten Holzhäusern unter den kulturellen Schutz der UNESCO gestellt wurde. Weiter geht es nach Norden zur Inselwelt der Lofoten, die wegen ihrer wilden Schönheit nicht nur im Winter eine Reise wert ist. In Tromsö, 360 Kilometer nördlich des Polarkreises, endet die Reise. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum