Eins Plus verjüngt Programm – neun frische TV-Formate ab Montag

38
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am kommenden Montag (30. April) beginnt der ARD-Digitalsender Eins Plus mit einer groß angelegten Renovierung seines Programmschemas. Eine Vielzahl neuer Formate soll in einer vierstündigen „jungen Programmschiene“ künftig stärker als bisher ein Kernpublikum im Korridor zwischen 15 und 29 Jahren erreichen.

Ab 30. April sendet Eins Plus täglich vier Stunden „junges Programm“ in der Primetime, wie der Sender in einer Presseveröffentlichung am Montag mitteilte. Jeweils montags bis sonntags von 20.15 Uhr bis 0.30 Uhr soll speziell dieZielgruppe der 15- bis 29-Jährigen angesprochen werden.
 
Direkt zum Start werden neun Formate neu ins Programm aufgenommen.So zeigt Eins Plus die erst kürzlich mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Medien-Satire „Walulis sieht fern“ und produziert neue Folgen der Sendung. In dem Porträt-Format „Ausflug mit Kuttner“ begibt sich Moderatorin Sarah Kuttner mit Promis wie Til Schweiger, Stefan Mross und Wladimir Kaminer auf Tour. Sounds und Themen der jungen Generation liefern Sendungen wie das wöchentliche Musikmagazin „Beatzz“ mit Sandra Jozipovic und die tägliche Konzertleiste „Beatzz in Concert„.
 
Außerdem startet das neue Reportage-Format „Mission Mittendrin“ mit Steffen König und die Talk- und Reportage-Sendung „Klub Konkret“ mit Franziska Storz. Dazu wird es mit Frederik Peters und Stefan Bächle ein neues Gaming-Magazin mit dem Arbeitstitel „Reload“ geben, die Dokuserie „Waschen. Schneiden. Reden“ sowie das Wissensquiz „Quiz@Home“ mit Pierre M. Krause.
 
Daneben sind auch weitere neue Sendungen in Arbeit, die im im Laufe des Jahres starten sollen. Darunter das Reiseformat „Auf 3 Sofas durch …“ mit Thomas Niemietz und das Wissensmagazin „Braintuning„.

Außerdem soll das neue Programm auch andere „junge Sendungen“ aus dem eigenen Programm, dem SWR Fernsehen und der ARD bündeln. Dazu gehören das wöchentliche Trendmagazin „in.puncto“ mit Nicole Köster und die „SWR3 Latenight“ mit Pierre M. Krause. Außerdem werden „dasding.tv“, „Krömer – Die internationale Show“ und „on3-Südwild“ bei Eins Live zu sehen sein.
 
Das Ding und SWR3 ergänzen das Fernsehprogramm im Radio. Im Internet auf dasding.de soll es dazu auch Web-Specials und exklusive Web-Episoden der neuen Fernsehformate geben. Außerdem ist eine Ausspielung auf Drittplattformen wie YouTube geplant.
 
Den neuen Programmansatz begründete SWR-Sprecher Wolfgang Utz gegenüber DIGITALFERNSEHEN.de damit, dass die Altersgruppe bislang zu wenige öffentlich-rechtliche Angebote finde. Die Inhalte der neuen Formate seien deshalb speziell auf diese Zielgruppe zugeschnitten. „Wir wollen Programm machen, das junge Zuschauer für sich als relevant empfinden, das ihr Lebensgefühl trifft, ihre Themen aufgreift und ihnen Gesprächswert bietet“, so Utz. [sv/ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

38 Kommentare im Forum

  1. AW: Eins Plus verjüngt Programm - neun frische TV-Formate ab Montag Magazine, Quiz- und Labersendungen. Na das finde ich ja nicht gerade sehr innovativ. Da werden die Zuschauerzahlen ja förmlich explodieren...
  2. AW: Eins Plus verjüngt Programm - neun frische TV-Formate ab Montag Was soll denn sonst für die 14-49jährigen kommen? Scipted Reality? Der Großteil der angekündigten Sendungen ist jedenfalls für meinen Geschmack schon mal reinschauenswert und ich bin gerade noch so in der Gruppe . "Beatzz in Concert" bringt schon mal die nächsten Wochen recht nette Konzerte, "Ausflug mit Kuttner" gibts in ähnlicher Form bei ARTE als "Durch die Nacht mit.." was ich auch je nach Gast gern schaue. Problem wird nur sein, ob man die jüngere Zielgruppe damit erreicht, denn Eins Plus steht ja bisher für ganz anderes Programm.
  3. AW: Eins Plus verjüngt Programm - neun frische TV-Formate ab Montag Scripted Reality sicher nicht. Aber wie wäre es auch mit Filmen oder Serien für die auserkorene Zielgruppe? Die Konzerte begrüße ich, darum habe ich diese auch nicht genannt.
Alle Kommentare 38 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum