Heute Formel-1-Abgesang bei RTL garniert von ergreifenden „Schumi“-Filmen

22
5874
Schumacher
© gettyimages / B|14 FILM GmbH „SCHUMACHER“
Anzeige

Bei RTL fällt heute der große Formel-1-Vorhang – zumindest für dieses Jahr, sehr wahrscheinlich aber für immer.

Anzeige

RTL nimmt Abschied von der Formel 1 – schon wieder! Denn bereits 2020 sah es ja danach aus, dass der Rennzirkus ohne den Kölner Privatsender weiterginge. DIGITAL FERNSEHEN berichtete mit einigen interessanten alten Fotos aus der Anfangszeit von RTL in der Formel 1. Dann die überraschende Wende:

Der größtenteils Pay-TV-exklusive neue TV-Vertrag von Sky sah vor, vier Rennen auch im Free-TV zeigen zu müssen. Und da Sky Sport News im Sommer 2021 wieder die Biege Richtung Bezahlfernsehen machte, musste für die Laufzeit des nun auslaufenden Vertrags ein externer Partner gefunden. RTL war im handumdrehen wieder zurück in der Königsklasse des Motorsports.

Neuer Formel-1-Vertrag schließt weiteres RTL-Engagement quasi aus

Kai Ebel
Auch für RTL-„Boxenluder“ Kai Ebel schlägt demnächst das letzte Stündlein. Bild: © RTL / Foto: Lukas Gorys

Zwei Jahre später sieht die Situation nun anders aus. Sky konnte sich mittlerweile noch exklusivere TV-Rechte sichern (Anm.: nur noch ein evtl. Rennen in Deutschland müsste, so es bis 2027 überhaupt wieder zu einem kommen sollte, ins Free-TV sublizenziert werden). RTL hat sich auf der anderen Seite mit umfangreichen Fußball-TV-Rechten und zuletzt auch noch der nordamerikanischen Football-Liga NFL ausgestattet. Ziemlich ausgeschlossen also, dass man über die Formel-1-Saison 2022 hinaus, Interesse an der Formel 1 hat.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Brasilien-Grand-Prix am 13. November nun wohl wirklich den Abschied von der Formel 1 darstellen wird. Dank der Zeitumstellung läuft das letzte Free-TV-Rennen für wohl sehr lange Zeit in Deutschland zur Prime Time. Die Vorberichterstattung beginnt zwar bereits ab 17.45 Uhr, das eigentliche Rennen geht aber erst kurz vor 19 Uhr los. Zwei Stunden später ist dann Zieleinfahrt und letzter Vorhang zugleich bei RTL.

Für den restlichen Abend hat sich der Sender außerdem etwas besonderes einfallen lassen: Die Netflix-Dokumentation „Schumacher“ über Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird an ebendiesem Sonntag (13. November) erstmals im frei empfangbaren Fernsehen gezeigt (Start: ca. 21.15 Uhr).

Bewegende Schumi-Doku von Netflix als Free-TV-Premiere

Das knapp zweistündige Werk über die Karriere des siebenmaligen Champions, in dem auch Wegbegleiter, Freunde und Familie zu Wort kommen. Im Anschluss daran ändert RTL kurzfristig nochmal das Programm: „Abgefahren – Die kuriosesten Momente hinterm Lenkrad“ entfällt. Um 23.35 Uhr nun noch eine weitere Reportage „Michael Schumacher – Sein schwerster Kampf“.

Michael Schumacher lebt seit seinem Skiunfall Ende 2013 mit einem schweren Schädel-Hirn-Trauma von der Öffentlichkeit abgeschirmt.

Mit Material der dpa

Bildquelle:

  • df-kai-ebel: RTL
  • df-schumacher: RTL
Anzeige

22 Kommentare im Forum

  1. RTL hat sich auch schon 2020 für immer verabschiedet, um dann doch wieder einzelne Rennen zu übertragen. Deshalb wäre ich da mit "sehr wahrscheinlich aber für immer" sehr skeptisch. Wahrscheinlicher ist da schon, dass solche Aussagen eher die Werbetrommel für RTL rühren sollen. Weil sonst gibt es ja kaum etwas, was dafür taugen würde. Die WM ist entschieden. RTL wird auch beim vorerst letzten Mal nur ein abgespecktes F1-Programm - nämlich nur das Rennen am Sonntag - live zeigen (dürfen), obwohl man mit einem Sprint am Samstag und dem Qualifying am Freitag ja sogar ein ausgedehntes F1-Programm hätte...
  2. "Immer" ist tatsächlich ein langer Zeitraun. Da allerdings ab kommender Saison nur noch der - aktuell nicht existente - Deutschland-Grand-Prix im Free-TV gezeigt werden muss, wird es wohl bestenfalls Jahre dauern.
  3. Ich denke, dass da noch nicht alle Details aus dem neuen Vertrag durchgesickert sind bzw. nur das, was ein exklusiver PayTV-Anbieter aus Marketinggründen kommunizieren wollte ("ohne Abo keine F1") Sieht man ja in England wieviel Channel 4 als FreeTV-Anbieter (jedes Qualifying, jeden Sprint, jedes Rennen zumindest zeitversetzt) zeigen kann, obwohl live auch nur ein Heimrennen im FreeTV gezeigt werden muss. Ich würde auch vermuten, dass "Heimrennen" für ein Rennen so großzügig definiert wurde, dass es immer ein Ersatzheimrennen gibt.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum