Gedenkstunde für Nationalsozialismus-Opfer live im TV

0
5
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Die Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus übertragen gleich mehrere Fernsehsender.

An diesem Donnerstag (31. Januar) ab 9 Uhr live senden das ZDF, N-TV und Phoenix live aus dem Bundestagsplenarsaal. Zu Beginn spricht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Die Gedenkrede hält der israelische Historiker und Holocaust-Überlebende Saul Friedländer.

Zu hören ist Musik des tschechischen Komponisten Erwin Schulhoff, der 1942 im Internierungslager Würzburg an Tuberkulose starb, und des österreichischen Komponisten Viktor Ullmann, der 1944 in Auschwitz ermordet wurde, wie das ZDF am Dienstag mitteilte.

Im Anschluss an die Gedenkstunde wiederholt das ZDF ab 10 Uhr die Dokumentation „Meschugge oder was – Jude werden, Jude sein in Deutschland“. Phoenix zeigt im Anschluss daran bis zum Abend die Plenardebatte aus dem Bundestag.

Der 27. Januar ist seit 1996 Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Am 27. Januar 1945 hatten sowjetische Truppen das deutsche Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz befreit. Die Veranstaltung im Deutschen Bundestag am Donnerstag erinnert ebenfalls daran. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum