Heute letzte „Rosenheimcops“-Folge mit Joseph Hannesschläger

0
1257
© ZDF und Bojan Ritan

Knapp zwei Monate nach seinem Tod wird Schauspieler Joseph Hannesschläger alias Kommissar Korbinian Hofer heute zum letzten Mal bei den „Rosenheim-Cops“ zu sehen sein.

Ein Smalltalk vor dem Polizeipräsidium und dann fährt „Rosenheim-Cop“ Korbinian Hofer hupend davon: In der Folge vom kommenden Dienstag (17. März) ist Schauspieler Joseph Hannesschläger zum letzten Mal in der ZDF-Serie zu sehen, die nach Senderangaben im Schnitt nahezu fünf Millionen Menschen gucken.

Er war im Januar im Alter von 57 Jahren nach einer Krebserkrankung gestorben. Seit 2002 war der Münchner als Kommissar Hofer im Einsatz. Ursprünglich seien mehr Folgen mit Hannesschläger geplant gewesen, „die wir aber aufgrund seiner Erkrankung reduzieren mussten“, so der Produzent. „Wir haben die Drehbücher entsprechend sukzessive umgeschrieben, in der Hoffnung, dass Joseph zu einem späteren Zeitpunkt wieder einsteigen kann. Das war aber leider nicht mehr möglich.“

Auf der ZDF-Homepage ist Folge 25 der 19. Staffel auch vorab zu sehen. In „Der tote Sommer“ wird der Besitzer eines exklusiven Einrichtungshauses beim Joggen angefahren und tödlich verletzt – von seinem eigenen Auto. Ab Minute 25:50 taucht Hofer auf dem Parkplatz vor dem Präsidium auf, das in echt das Rosenheimer Rathaus ist.

Er plaudert knapp 45 Sekunden mit den Kollegen Anton Stadler und Eva Winter über seinen anstehenden Einsatz in Husum, wo er die Prüfungsvorbereitungen der Abschlussklasse betreuen soll. Bei der Verabschiedung sagt Hofer zu den beiden:

„Mich ruft die Nordseeküste.“ Seine letzten Worte lauten sind dann: „Danke, Wiederschaun!“

Bildquelle:

  • Joseph_Hannesschlaeger: © ZDF und Bojan Ritan

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum