Heute Montagskino-Doppelpack mit Free-TV-Premiere von Eastwood-Film

0
7412
ZDF Montagskino 15:17 nach Paris
© ZDF/Keith Bernstein
Anzeige

Heute heißt es ein letztes Mal Montagskino Adrenalin: Zum Finale gibt es dabei gleich zwei Hollywood-Actionfilme zu bestaunen: „Deep Water Horizon“ und „15:17 nach Paris“ von Clint Eastwood.

Beide Streifen behandeln wahre gesellschaftspolitische Begebenheiten. In „Deep Water Horizon“ geht es um die Katastrophe auf der gleichnamigen Bp-Ölplattform im Jahre 2010. Beim unkrollierten Austritt des aus 1500 Meter Tiefe geförderten Öls, geriet die Plattform in Brand. Daraus resultierte im Golf von Mexiko die größte Öl-Pest der Geschichte.

Der zweifach Oscar-nominierte Film dazu mit Mark Wahlberg in der Hauptrolle kam 2016 heraus. Er geht den Geschehnissen der Katastrophe minutiös nach und wurde dafür von der Kritik ausdrücklich gelobt. „Deep Water Horizon“ läuft heute Abend ab 23.50 Uhr im ZDF.

Doch das ist noch nicht der letzte Akt der „Adrenalin“-Actionfilmreihe im Rahmen des ZDF-Montagskinos. Clint Eastwood erzählt in seinem Thriller-Drama „15:17 nach Paris“ direkt im Anschluss die wahre Geschichte dreier US-Soldaten, die im August 2015 einen verheerenden Terroranschlag auf einen französischen Hochgeschwindigkeitszug verhindern konnten. Der Film von 2018 läuft gar als Free-TV-Premiere im Zweiten und bildet schließlich das große Finale der Reihe.

Mit einem „Montagskino Adrenalin“-Doppelschlag endet am heutigen 5. April die Reihe. In dem Katastrophenfilm „Deepwater Horizon“ kämpft Mark Wahlberg um 22 Uhr auf einer Ölplattform gegen eine furchterregende Feuersbrunst. Im Anschluss, um 23.50 Uhr, folgt die Free-TV-Premiere „15:17 nach Paris“.

Bildquelle:

  • df-1517-nach-Paris: ZDF

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum