Monika Gruber stellt neue Kabarett-Sendung „Leute, Leute“ vor

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Die bayerische Kabarettistin Monika Gruber hat am Donnerstag (9. Februar) ihre neue ZDF-Late-Night-Comedy „Leute, Leute“ vorgestellt. Darin wird sie das Leben der Schönen und Reichen scharfzüngig kommentieren.

„Jeder, der sich gerne auf dem roten Teppich zeigt, ist natürlich ein gern genommenes Opfer“, sagte die 40-Jährige in München. In ihrer neuen Show will sie vor allem Boulevard-Themen aufgreifen wie etwa Auftritte von Schauspielern, das Dschungelcamp oder spektakuläre Trennungen. Aber auch Politiker wie Bundespräsident Christian Wulff sollen vor ihren bissigen Kommentaren nicht sicher sein.
 
Im Interesse der besseren Verständlichkeit will sie allerdings ihren bayerischen Dialekt im Zaum halten. Gut vorbereiten möchte sie sich auf ihre neue Aufgabe vor allem mit Klatschzeitungen und viel Fernsehen. Doch das mache sie gerne. „Ich bin eigentlich von klein auf schon ein Fernsehjunkie gewesen“, verriet Gruber, die neben ihren Soloauftritten zuletzt als Schauspielerin in dem Kinofilm „Eine ganz heiße Nummer“ über eine Telefonsex-Hotline in Niederbayern erfolgreich war.

Die erste Ausgabe, die auf Stand-up-Elemente, eingespielte TV-Ausschnitte und Gastauftritte von „überzeugend ahnungslosen Experten“ setzt, wird am 21. Februar um 22.15 Uhr ausgestrahlt. Ab März soll die Sendung auf den für Kabarett und Satire reservierten Sendeplatz um 22.45 Uhr wechseln und monatlich im Anschluss an die Dokumentationsreihe „37 Grad“ zu sehen sein. [dpa/su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum