Nach umstrittener Folge: Neuauflage von „Hart aber Fair“-Episode

0
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am heutigen Montag erlebt die umstrittene „Hart aber Fair“-Folge zum Thema Gleichstellung, die als unseriös kritisiert und daraufhin aus der ARD-Mediathek entfernt worden war, eine Neuauflage.

Neuer Versuch: Die „Hart aber Fair“-Folge zum Gender-Thema geht in die zweite Runde. Nachdem die erste Folge so viel Kritik einstecken musste und es in den letzten Wochen so viel Wirbel um die Folge „Nieder mit den Ampelmännchen“ gab, startet der WDR am heutigen Montag einen neuen Versuch und legt die Sendung zum Thema Gleichstellung mit neuen Gästen neu auf. Das Erste überträgt die Sendung live aus Berlin.

Ab 21.00 Uhr wird Moderator Frank Plasberg mit seinen Gästen über das Gender-Thema diskutieren. Der Diskussion stellen werden sich dabei Sybille Mattfeldt-Kloth (stellvertretende Vorsitzende des Landesfrauenrats Niedersachsen), Wolfgang Kubicki (FDP, stellvertretende  Bundesvorsitzender), Sophia Thomalla (Schauspielerin und Model), Anton Hofreiter (Bündnis 90/Grüne, Fraktionsvorsitzender), Birgit Kelle (Publizistin, Buchautorin „GenderGaga“) und Jörg Schönenborn (Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks) sowie Anne Wizorek (Bloggerin und Autorin „Weil ein #Aufschrei nicht reicht“, die sich für einen modernen Feminismus und für sexuelle Selbstbestimmung einsetzt). Interessierte Zuschauer können telefonisch, per Fax, Facebook oder Twitter in die Debatte eingreifen.
 
Den umstrittenen Original-Beitrag „Nieder mit den Ampelmännchen“ hatten Frauenverbände und Gleichstellungsbeauftragte als „unseriös“ bezeichnet. Die Kritik hatte sich dabei sowohl an Moderator und Redaktion als auch an die Gäste gerichtet. Daraufhin hatte die ARD reagiert und die entsprechende Folge vor zwei Wochen aus ihrer Mediathek entfernt. Nachdem anschließend Vorwürfe der Zensur aufgekommen waren, war der Beitrag wieder online gestellt worden. [kw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert