Österreich: Serien schon kurz nach der US-Premiere bei UPC

12
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ungeduldige österreichische Serienfans können aufatmen: Schon eine Woche nach Erstausstrahlung in den USA holt der Multimedia-Provider UPC die Originalfassungen mit deutschen Untertiteln in sein On-Demand-Angebot.

Bereits Monate vor der deutschen Erstausstrahlung sind die neuen Folgen von ABC-Serienhits wie „Desperate Housewives“, „Private Practice“ und „Grey’s Anatomy“ für Kunden von UPC rund um die Uhr verfügbar, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die einzelnen Folgen sind in SD für 1,48 Euro und in HD-Qualität zum Preis von 1,98 Euro erhältlich. Alternativ lassen sich vollständige Staffeln für 19,98 bzw. 24,98 Euro abrufen. Der Zugang erfolgt über die „On Demand“-Taste auf der Fernbedienung der UPC-Receiver.

Einzelfolgen können ab dem Zeitpunkt der Bestellung bis zu 48 Stunden lang beliebig oft wiedergegeben werden. In den Folgen lässt sich dabei auch vor- und zurückspulen. Insgesamt acht Wochen lang stehen die Folgen auf der On-Demand-Plattform zum Abruf bereit. Für Serienabonnements bleiben die Folgen bis zu vier Wochen nach US-Staffelende im Programm. Die Abrechnung erfolgt über die monatliche UPC-Rechnung.  

UPC ist eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. und Teil der UPC Broadband Division. Der Anbieter von Internet-, TV- und Telefonservices versorgt 692 000 Kunden in Österreich. Das derzeitige On-Demand-Angebot umfasst rund 1 000 Hollywood-Blockbuster, Kinderserien und Konzerte. Das neue Serienangebot startet an diesem Donnerstag (29. September) mit der ersten Folge der achten Staffel von „Grey’s Anatomy“. [nn]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

12 Kommentare im Forum

  1. AW: Österreich: Serien schon kurz nach der US-Premiere bei UPC Das würde ich mir auch für Deutschland wünschen, dafür würde ich auch gerne zahlen. Bisher kann ich unter einer halb-legalen und einer illegalen Variante wählen: 1. Per US-iTunes-Account die US Serie kaufen (dafür kein Untertitel) 2. Auf einschlägigen Streamingseiten mit Untertiteln anschauen, kostenlos, aber illegal und die Quali ist oft Glücksache. Schade, wenn die Content-Anbieter flexibler wären, könnten sie schnell viele Neukunden gewinnen.
  2. AW: Österreich: Serien schon kurz nach der US-Premiere bei UPC Ja hoffentlich kommt so ein Angebot in Deutschland auch bald! Vor allem die Staffelpakete sind auch wirklich günstig! Ist schon bekannt ob da auch ABC Family Serien wie "Pretty Little Liars", "Switched At Birth" oder "The Lying Game" mit an Bord sind? Und sind die dt. Untertitel optional oder forced? Die eine Woche Verzögerung wäre für mich (da ich keine dt. Untertitel will / brauche) zwar etwas ärgerlich kann ich aber nachvollziehen da das Anfertigen der Untertitel ja auch Zeit braucht und es sicher viele Leute gibt wo auf diese Wert legen. Wenn so ein Angebot in Deutschland auch kommt und "meine" ABC Family Serien dabei sind wäre ich da sofort Kunde von Ist nur die Frage ob unsere großen Privaten das jemals erlauben würden Die weigern sich ja schon kategorisch gegen Originalton auf den HD+ Sender obwohl es dafür wirklich keinen erkennbaren Grund gibt (außer wie ich vermute dass man die Leute nicht an OT schauen gewöhnen will weil man Angst hat sie sonst über kurz oder lang zu verlieren - denn wenn man erstmal in OT schaut sieht man es noch viel weniger ein Monate lang zu warten bis eine Serien im dt. TV läuft - der Anreiz sich die da schon vorher in OT zu besorgen ist dann viel größer) mfg karlmueller
  3. AW: Österreich: Serien schon kurz nach der US-Premiere bei UPC Sowas kommt nicht bzw. hält sich nicht. Dafür ist der Rechteparasitismus in Europa zu stark ausgeprägt. Der Muttergesellschaft in den USA selbst fehlen Rechte, um in Europa ihre eigenen Serien zu verbreiten.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum