Quoten: „Bauer sucht Frau“ hat das Nachsehen gegen ZDF-Thriller

1
41
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Kuppelsendung „Bauer sucht Frau“ zieht seit vielen Jahren ein Millionenpublikum an. Doch den Quotensieg am Montagabend holte ein Film.

Das ZDF hat mit einem Thriller am Montagabend zur besten Sendezeit die meisten Zuschauer angezogen. Den Film „Ein verhängnisvoller Plan“ sahen um 20.15 Uhr 6,02 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 19,7 Prozent. Dahinter folgte der Privatsender RTL mit der Kuppelsoap „Bauer sucht Frau“, zu der 5,01 Millionen (16,8 Prozent) zuschalteten.

Das Erste zeigte eine Doku über Bären, das wollten 2,49 Millionen (8,1 Prozent) sehen. Die Sitcom „The Big Bang Theory“ auf ProSieben interessierte 2,07 Millionen (6,7 Prozent). ZDFneo strahlte eine Folge des Krimis „Inspector Barnaby“ aus und zog damit 1,92 Millionen (6,3 Prozent) an. Sat.1 zeigte eine weitere Folge der Thrillerreihe „Julia Durant ermittelt“ mit Sandra Borgmann als Profilerin und erreichte damit 1,40 Millionen (4,7 Prozent).

Die Auswanderersoap „Goodbye Deutschland“ auf Vox interessierte 1,06 Millionen (4,0 Prozent). RTL Zwei strahlte die Soap „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ aus, das wollten 0,82 Millionen (2,7 Prozent) sehen. [dpa/bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. "Bauer sucht Frau" hat 5 Millionen Zuschauer. Es ist mir immer wieder ein Rätsel was so viele Menschen dazu veranlasst sich eine solche Sendung anzusehen. Ich finde ein solches Konzept einfach sterbenslangweilig . Das größte Ärgernis ist aber das dafür "Wer wird Millionär" wieder wochenlang ausfällt.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum