Sat.1 mit drei neuen Shows im Sommer

13
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Privatsender Sat.1 will dem Sommerloch in diesem Jahr mit einer Show-Offensive begegnen. Gleich drei neue Formate sind am Start, zwei weitere kehren nach längerer Pause auf die Bildschirme zurück. Dabei verspricht der Sender Innovationen, echte Leuchttum-Projekte und vielfach nachgefragte Lieblings-Shows.

Anzeige

Der Sommer bietet Gelegenheit für Experimente: Der Privatsender Sat.1 nutzt die warme Jahreszeit, um neue Fernsehshows auszuprobieren. Drei neue Formate sind in Vorbereitung, weitere zwei erleben eine Wiederbelebung und „Got to Dance“ geht auf Sat.1 und ProSieben in die zweite Staffel, teilte der Münchner Sender am Dienstag mit.

Geschäftsführer Nicolas Paalzow sprach in der Mitteilung von „Show-Innovationen, echten Leuchtturm-Projekten und vielfach nachgefragten Lieblings-Shows“. Dafür mache der Sender sogar neue Sendeplätze frei. Die Moderatoren gab Sat.1 noch nicht bekannt. Die meisten Sendungen seien nach der Fußball-WM angesetzt.
 
Zunächst ist da die Show „Jetzt wird’s schräg“: Die sogenannte „Impro-Comedy“ soll den Kandidaten nicht nur geistig, sondern auch körperlich viel abverlangen, denn sie stehen auf einer Bühne mit 22,5 Prozent Gefälle. Das französische Original sei unter dem Titel „Anything Goes“ in 14 Länder verkauft worden. Die Produktionsfirma Shine Germany hat den Auftrag für vier Folgen von Sat.1 bekommen.
 
Weiter plant Sat.1 die interaktive Quizshow Show mit dem Arbeitstitel „What Do I Know“: In ihr sollen sich Prominente im Duell mit Studenten messen. Die Zuschauer können am zweiten Bildschirm mitraten. In der Sendung „Body Talk“ treten Promi-Duos bei Fragen rund um den menschlichen Körper gegeneinander an und werden dabei von jeweils 100 Zuschauern unterstützt. Beide Shows werden von den Firmen Schwartzkopff TV und Talpa TV produziert.
 
Ein Wiedersehen gibt es mit dem Spiel „Deal or no Deal“, allerdings nicht mit der früheren Moderatorin Lina de Mol. In der Gameshow spielen Kandidaten mit ihrem Gastgeber um Geldkoffer, über deren Inhalt sie nur spekulieren können. „Die Perfekte Minute“, einst mit Ulla Kock am Brink, ist mit vier neuen Folgen im Programm. Die Kandidaten müssen in 60 Sekunden außergewöhnliche Kunststücke vollbringen.
 
Die Tanzshow „Got to Dance“, bei ProSieben und Sat.1 zu sehen, geht in die zweite Staffel, die Jury bleibt dabei die alte:  Take-That-Sänger Howard Donald, Entertainerin Palina Rojinski und Choreografin Nikeata Thompson. [dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Sat.1 mit drei neuen Shows im Sommer Schade, dass man Linda De Mol und Ulla Kock am Brink aussortiert hat. De Mol hat ja sowieso nur die Anfangssendungen von "Deal or no Deal" - damals noch unter dem Titel "Millionendeal" - moderiert, das waren aber die besten Ausgaben. Nur sollte SAT.1 bitte nicht auf die Idee kommen und die Shows Oliver Pocher oder Cindy aus Marzahn moderieren lassen...
  2. AW: Sat.1 mit drei neuen Shows im Sommer Das stimmt. Warum wurde bloß damals Linda de Mol gegen Guido Cantz ausgetauscht? Und bei RTL moderierte sie damals auch eine Show namens "Einer gegen 100", die dann später auch jemand anderes (Wolfram Kons) präsentierte. Seltsam.
  3. AW: Sat.1 mit drei neuen Shows im Sommer Wahrscheinlich war sie den deutschen Sendern zu teuer geworden!
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum