Trauerfeier für Hans Küng wird heute live übertragen

0
1557
Anzeige

Der SWR überträgt heute live die Trauerfeier für den kürzlich verstorbenen Theologieprofessor und Kirchenkritiker Hans Küng.

Um 12.30 Uhr wird heute die Feier in einem „SWR Extra“ live aus der Kirche St. Johannes in Tübingen übertragen. Das Programm läuft dabei sowohl im SWR Fernsehen und im Livestream sowie in der ARD Mediathek und im „SWRAktuell“-Kanal auf Facebook.

Wie der Sender ankündigt, erwartet man im Rahmen des Trauergottesdiensts unter anderem Reden des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer. Nach Ausstrahlung ist dann das „SWR Extra: Trauer um Hans Küng – Provokateur und Friedensstifter“ ein Jahr lang in der ARD Mediathek zu sehen.

Hans Küng lehrte von 1960 bis 1996 an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Der Schweizer Theologe galt als einer der bekanntesten Kritiker der katholischen Kirche und der päpstlichen Unfehlbarkeit. 1995 gründete Küng die „Stiftung Weltethos“ für ein gemeinsames Weltethos der großen Religionen. Dieses Projekt gewann laut SWR zahlreiche namhafte Mitstreiter. Dazu gehören etwa der Dalai Lama oder Kofi Annan, der ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen.

Dem Theologen eilte Zeit seines Lebens der Ruf des Kirchenrebells voraus. Er war aber auch Gesellschaftsrevolutionär, wie seine Stiftung eindrucksvoll zeigt. Hans Küng starb am 6. April im Alter von 93 Jahren.

Bildquelle:

  • hanskueng: SWR/Stiftung Weltethos/Manfred Grohe

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum