TV-Quoten: ARD dominiert den Dienstagabend

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Starker Abend für die Öffentlich-Rechtlichen: Während an der ARD am Dienstag kein Weg vorbei führte, legte auch das ZDF ein Zuschauerstarkes Abendprogramm hin. Lediglich RTL konnte daneben noch von sich reden machen.

Die ARD stellte mit seinem Abendprogramm am Dienstag die fünf meistgesehensten Sendungen des Tages – und dominierte damit die TV-Quoten. Denn Anfang machte um 20.15 Uhr der aktuelle „Brennpunkt“ zur Flut, der mit 5,65 Millionen Zuschauern einen Marktanteil von 21,7 Prozent erreichte. „Tierärztin Dr. Mertens“ kam im Anschluss auf 5,17 Millionen Zuschauer (18,5 Prozent), bevor „In aller Freundschaft“ mit 5,91 Millionen Zuschauern (20,6 Prozent) die am stärksten gesehene Sendung des Tages ablieferte. Der „Report Mainz“ kam ab 22.00 Uhr auf 4,21 Millionen Zuschauer (16,9 Prozent).

Fürs ZDF lief der Dienstagabend ebenfalls gut. „ZDFzeit: Traumfabrik Königshaus“ kam um 20.15 Uhr auf 3,33 Millionen Zuschauer und erreichte so eine Quote von 12,4 Prozent. „Frontal 21“ sahen im Anschluss 2,79 Millionen Menschen (9,7 Prozent), während das „heute-journal“ um 21.45 Uhr 3,66 Millionen Zuschauer (13,2 Prozent) zählen konnte.
 
Der einzige private Sender, der am Dienstag mitmischen konnte, war RTL. Während die erste Folge „Bones“ des Abends noch 2,96 Millionen Zuschauer (10,9 Prozent) erreichte, steigerte sich die Zahl bei Folge zwei noch einmal auf 3,63 Millionen (12,8 Prozent). In der werberelevanten Zielgruppe erreichte die erste Sendung 1,6 Millionen Zuschauer (16,9 Prozent), während die zweite Folge mit 1,98 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und 18,1 Prozent Marktanteil den Tagessieg beim jungen Publikum einfahren konnte. [hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum