TV-Quoten: Kommissar Stubbe hat die Nase vorn

0
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Kommissar Stubbe hat sich am Samstagabend gegen die Weihnachtsshows durchgesetzt und die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt.

7,37 Millionen Menschen (22,9 Prozent) ab drei Jahren sahen ab 20.15 Uhr im ZDF den Krimi „Stubbe – Von Fall zu Fall: Alte Freunde“ mit Wolfgang Stumph.

Die ARD kam mit ihrer Rate-Show „Frag doch mal die Maus“ auf den zweiten Platz. 4,86 Millionen (15,5 Prozent) Zuschauer sahen die weihnachtliche Familiensendung mit Moderator Eckart von Hirschhausen. Prominente Teams, darunter Stargeiger David Garrett und Sternekoch Christian Rach, mussten kniffelige Fragen beantworten.
 
Ganz auf die bevorstehenden Festtage setzte Sat.1 mit „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“: 3,54 Millionen Menschen (11,2 Prozent) schauten sich den düsteren Digitaltrickfilm nach dem Klassiker von Charles Dickens an. Die RTL-Comedyshow „Der große Comedy Adventskalender“ mit Atze Schröder und Verona Pooth interessierte 2,81 Millionen Menschen (9,0 Prozent). Sie öffneten 24 Adventstürchen mit komischen Überraschungen.
 
Die Liebeskomödie „Eine Prinzessin zu Weihnachten“ bei Vox schalteten 1,79 Millionen Menschen ein (5,6 Prozent). Die 20.15-Uhr-Folge der Krimiserie von „Navy CIS“ bei Kabel eins sahen 1,32 Millionen Menschen (4,2 Prozent) und den Tanzfilm „Step Up to the Streets“ auf ProSieben 1,31 Millionen Menschen (4,1 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum