TV-Quoten: Rostocker „Polizeiruf“ fast auf „Tatort“-Niveau

7
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der ARD-Krimi am Sonntagabend, ob «Polizeiruf 110» oder „Tatort“, ist unschlagbar. Das galt auch dieses Mal für den Film „Für Janina“.

Fast so gut wie ein „Tatort“ schlug sich der „Polizeiruf 110“ aus Rostock am Sonntagabend im Ersten: 7,74 Millionen Zuschauer verfolgten ab 20.15 Uhr den Fall „Für Janina“ mit Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner als Ermittler-Duo in den Hauptrollen. Der Marktanteil betrug 22,4 Prozent. Ein „Tatort“ erreicht gewöhnlich auf diesem Sendeplatz zwischen 8 und 10 Millionen Zuschauer. Die „Tagesschau“ hatte allein im Ersten ab 20 Uhr 7,35 Millionen Zuschauer (22,5 Prozent).

Zeitgleich mit dem „Polizeiruf“ brachte es der ZDF-Film „Marie fängt Feuer: Zweite Chance“ mit Christine Eixenberger auf 4,25 Millionen Zuschauer (12,3 Prozent). Die Nachrichtensendung heute hatte um 19 Uhr sogar 4,44 Millionen Zuschauer (16,1 Prozent). Der Science-Fiction-Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ mit Adam Driver Carrie Fisher, eine Erstausstrahlung im Free-TV, kam bei RTL auf 3,35 Millionen Zuschauer (10,8 Prozent).

Die Sat.1-Musikshow „The Voice of Germany“ sahen 3,07 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent), die Vox-Show „Kitchen Impossible“ 1,07 Millionen (3,5 Prozent), das ProSieben-Drama „12 Years A Slave“ mit Chiwetel Ejiofor 1,06 Millionen (3,5 Prozent), die RTL-2-Komödie „Malavita The Family“ mit Robert De Niro 0,92 Millionen (2,8 Prozent) und den ZDFneo-Krimi „Bella Block: Das schwarze Zimmer“ mit Hannelore Hoger 0,86 Millionen (2,5 Prozent). [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Ganz schlimm, dort drüben die Polizei ist ganz schimm alles Verbrecher nur ein paar Beispiele Einbruch,Geheimnisverrat,Helerei,Körperverletzung,Diebstahl,Folter,Beweismittelunterschlagung u.v.m. frankkl
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum