TV-Quoten: ZDF liegt mit Fußball-Testpartie deutlich vorn

0
8
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Auch wenn es nur ein Testspiel war, am Mittwochabend sahen 8,07 Millionen Zuschauer im ZDF, wie die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Länderspiel nach der Europameisterschaft 1:3 gegen Argentinien verlor. Im Kampf um die TV-Quoten konnte nur noch das Erste mit dem Drama „Ein Paradies für Pferde“ mithalten.

Kaum rollt das runde Leder wieder, steigen im Fernsehen wieder die Quoten: Das erste Fußball-Länderspiel nach dem Europameisterschaftsfinale vor rund sechs Wochen stieß am Mittwochabend wieder auf starkes Interesse beim TV-Publikum, auch wenn es um nichts ging. Die Testpartie zwischen Deutschland und Argentinien (1:3) sahen im ZDF ab 20.45 Uhr 8,07 Millionen Zuschauer (30,7 Prozent).

Am besten mithalten konnte noch die Wiederholung des deutsch-österreichischen Dramas „Ein Paradies für Pferde“ mit Francis Fulton-Smith, das 3,92 Millionen Zuschauer (14,6 Prozent) einschalteten. Größere Abstriche musste der private Marktführer RTL machen: Die Reihe „Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos“ kam auf 1,96 Millionen Zuschauer (7,6 Prozent) und die anschließende Dokusoap „Wir retten Ihren Urlaub“ auf 2,25 Millionen (8,1 Prozent).

Dahinter platzierte sich die Vox-Krimiserie „Rizzoli & Isles“ mit 1,77 Millionen Zuschauern (6,8 Prozent). Auf den letzten Metern geht der ProSieben-Serie „Desperate Housewives“ ein wenig die Luft aus: Am Mittwoch reichte es nur zu 1,06 Millionen Zuschauern (4,1 Prozent). Die Sat.1-Komödie „Honeymooners“ musste sich mit 0,96 Millionen Zuschauern (3,6 Prozent) begnügen und die RTL-II-Reihe „Der Traummann – Liebe ohne Grenzen“ mit 940 000 (3,7 Prozent).
 
In der Jahresgesamtwertung nach Marktanteilen steht derzeit das ZDF mit 12,9 Prozent vor der ARD (12,5 Prozent) und dem Vorjahressieger RTL (12,4 Prozent). Hinter den Top drei liegt Sat.1 (9,7 Prozent). Mit etwas Abstand folgen ProSieben (5,9 Prozent), Vox (5,6 Prozent), Kabel eins und RTL II (jeweils 3,9 Prozent) und Super RTL (2,1 Prozent).
 
In der für die Privatsender wichtigen werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen führt weiter RTL recht deutlich mit 16,3 Prozent vor ProSieben (11,3 Prozent) und Sat.1 (9,9 Prozent). Dahinter folgt Vox mit 7,5 Prozent vor der ARD (7,3 Prozent) und dem ZDF (7,1 Prozent) sowie RTL II (6,2 Prozent) und Kabel eins (5,7 Prozent). [dpa/lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum