„Weissensee“: ARD-Serie kämpft mit vertraglichen Problemen

14
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Produzentin der erfolgreichen ARD-Serie „Weissensee“, Regina Ziegler, hofft, dass die nächste Staffel trotz vertraglicher Schwierigkeiten bereits 2012 gesendet werden kann.

Anzeige

Ziegler sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“ (Montagsausgabe), „ein kleines Problem“ seien die Anschluss-Verträge mit Schauspielern wie Katrin Sass, Uwe Kockisch, Florian Lukas, Anna Loos oder Hannah Herzsprung. „Aber wir werden es lösen. Schon deshalb, weil die Darsteller sich schwer hineingekniet haben.“ Sie wollten dabei sein, also würden sie auch in Zukunft dabei sein, gab sich Ziegler gegenüber dem Magazin optimistisch.

Dass erst 20 Jahre nach der Wiedervereinigung eine DDR-Familiengeschichte im Fernsehen gezeigt wird, kommentierte Ziegler mit dem Hinweis: „Die Verarbeitung menschlicher Tragödien braucht Abstand.“ Erst in der vergangenen Woche hatte die ARD die Verlängerung der Dienstagabend-Serie bekanntgegeben. Bei der laufenden ersten Staffel schalten sich regelmäßig mehr als fünf Millionen Zuschauer ein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

14 Kommentare im Forum

  1. AW: "Weissensee": ARD-Serie kämpft mit vertraglichen Problemen Weissensee ist irgendwo in Österreich. Der Weiße See ist in Weißensee. In (Ost)Berlin. Diese Westproduzenten immer. Oder ist die gar aus der Schweiz, ohne ß auf der Tastatur?
  2. AW: "Weissensee": ARD-Serie kämpft mit vertraglichen Problemen Weissensee liegt doch in Thüringen. Weissensee - Google Maps Das andere ist Berlin-Weissensee. Oder auch nicht?
  3. AW: "Weissensee": ARD-Serie kämpft mit vertraglichen Problemen Nein, ich weiß das besser! www.weissensee.at NEIN! Weißensee. Auch nach der neuen deutschen Rechtverschreibung!
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum