ZDF-Reporter Rolf Töpperwien geht in Rente

8
26
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Am Wochenende heißt es Abschied nehmen: Dann quittiert ZDF-Reporterlegende Rolf Töpperwien den Dienst und geht vorzeitig in Rente.

Anzeige

Seit er 1973 als freier Mitarbeiter einstieg, gehörte Rolf Töpperwien zum ZDF wie die Mainzelmännchen: Am Wochenende wird er seinen letzten Einsatz als Reporter für das „Aktuelle Sportstudio“ absolvieren. Am Sonntag feiert Töpperwien seinen 60. Geburtstag und geht vorzeitig in Rente. Als Reporter berichtete er von weit mehr als tausend Fußballspielen.

Ob nun Bordellrechnung auf ZDF-Briefpapier oder Brandunfall imKokain-Rausch – aalglatt wie viele Reporter, die nach ihm kamen, warTöpperwien nie. Mit seiner Autobiografie „Von Braunschweig bisJohannesburg“, die all das beleuchtet, ist der ZDF-Mann gerade aufLesereise durch Deutschland. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF-Reporter Rolf Töpperwien geht in Rente Und wieder einer weniger. Schade eigentlich. Aber ich denke, er hat einen guten Zeitpunkt erwischt. Jetzt wo das aktuelle Sportstudio so langsam in die Bedeutungslosigkeit sinkt.
  2. AW: ZDF-Reporter Rolf Töpperwien geht in Rente Das stimmt, mit dem 23 Uhr Start hat sich das ZDF keinen Gefallen getan. Ich schaue am liebsten das Sportstudio, weil es redaktionell am besten ist, aber auf dem späteren Sendeplatz habe ich es erst einmal gesehen! Töppi machs gut, Du hast nen starken Charakter, wenn ich auch manchmal dachte das war zu viel des Guten
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum