Kinostarts der Woche: Hochglanz-Action mit Milla Jovovich

0
12
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Vier Mal konnte Schauspielerin Milla Jovovich in den „Resident Evil“-Filmen schon überzeugen, nun kommt der fünfte Teil in die Kinos und verspricht wieder jede Menge Action. Doch auch die Suche nach einem Freund kurz vorm Weltuntergang und Sophie Marceau kämpfen um die Gunst der Kinozuschauer. Welche Filme diese Woche sonst noch starten, verrät DIGITALFERNSEHEN.de.

„Resident Evil: Retribution“: Satte Action mit Milla Jovovich
 
Action-Horror in 3D: Zwei Jahre nach der letzten Folge der blutigen Science-Fiction-Saga „Resident Evil: Afterlife“ kommt nun die Folge „Retribution“ (Vergeltung) in die Kinos. Wieder ist Action-Star und Modell Milla Jovovich (36) als Alice im hautengen Kampfanzug unterwegs, um gegen das Todesvirus der skrupellosen Umbrella Corporation vorzugehen und die Menschheit zu retten. Ihr Ehemann Paul W.S. Anderson (47) führte bei dieser inzwischen fünften Folge der Videospielverfilmung Regie. Die seit 2002 gedrehte „Resident Evil“-Reihe hat nach Darstellung der Produzenten inzwischen rund 700 Millionen US-Dollar (547 Millionen Euro) eingespielt.
 
(Resident Evil, Deutschland, USA 2012, 95 Min., FSK ab 16, von Paul W.S. Anderson, mit Milla Jovovich, Michelle Rodriguez, Kevin Durand, residentevil.de)
 
 
„Auf der Suche nach einem Freund“ – Eine romantische Endzeitkomödie
 
Wenn der Menschheit nur noch drei Wochen bleiben, man vorher aber noch von seiner Frau verlassen wird, ist das ein hartes Schicksal. Nicht so für den Versicherungsangestellten Dodge (Steve Carell), denn für ihn eröffnet sich so erst die Gelegenheit, seine große Liebe kennenzulernen, die durchgeknallte, schrille Penny (Keira Knightley). Drehbuchautorin Lorene Scafaria schickt in ihrem Regiedebüt „Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt“ das ungleiche Paar auf eben diese letzte Reise, auf der die beiden natürlich den wirklich wichtigen Dingen des Lebens auf die Spur kommen. Der nahende, zerstörerische Asteroid rückt dabei fast in den Hintergrund. Denn zum Schluss der seichten Romantikkomödie steht die Erkenntnis: Nur die Liebe zählt, so unglaubwürdig sie auch scheinen mag.
 
(Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt, USA 2012, 101 Min., FSK ab 12, von Lorene Scafaria, mit Steve Carell, Keira Knightley, Martin Sheen, http://www.das-ende-der-welt-film.de)

Sophie Marceau in Spiellaune – „Und nebenbei das große Glück“
 
Sacha und Charlotte bewegen sich in gegensätzlichen Welten. Er ist Musiker in Paris, lebt in den Tag hinein, hat eine Affäre nach der anderen. Sie ist Mutter von drei Kindern, hat einen gut verdienenden Manager zum Mann, von dem sie getrennt ist. Als sich die Wege der beiden kreuzen, nimmt die romantische Komödie „Und nebenbei das große Glück“ (Regie: James Huth) ihren Lauf. Der Plot ist nicht wirklich neu und der Zuschauer braucht nicht viel Fantasie. Situationskomik und Slapstick bringen Witz in die ansonsten eher vorherzusehende Geschichte. Sophie Marceau ist anzumerken, wie viel Spaß ihr die Rolle der Charlotte macht.
 
(Und nebenbei das große Glück, Frankreich 2012, 110 Min., FSK ab 0, von James Huth, mit Sophie Marceau, Gad Elmaleh, http://www.undnebenbeidasgrosseglück.senator.de/)
 
 
„Gregs Tagebuch – Ich war’s nicht“: Chaotische Jugend-Ferien
 
Greg hat Ferien – und einen festen Plan, wie er die freien Wochen verbringen will: mit Videospielen und der Eroberung seines Schwarms Holly Hills. Doch daraus wird vorerst nichts: Sein Dad Frank will nämlich – mehr oder minder freiwillig – seiner Vaterrolle gerecht werden und verplant die Freizeit seines Sprösslings. Angesichts von gemeinsamen Bürgerkriegs-Rollenspielen und Campingtour sieht Greg nur die Flucht in eine Notlüge: Er behauptet einen Ferienjob im Country Club gekriegt zu haben. Dabei kommt er zwar Holly näher – aber das Chaos nimmt immer mehr seinen Lauf.
 
(Gregs Tagebuch – Ich war’s nicht, USA 2012, 96 Min., FSK ab 0, von David Bowers, mit Zachary Gordon und Steve Zahn, http://www.gregstagebuch-ichwarsnicht.de/)Alle KINOSTARTS DER WOCHE im Überblick
[dpa/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum