Trotz Boykott: „Avengers 2“ bricht Rekorde an den Kinokassen

8
12
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der zweite Teil der „Avengers“-Saga startete trotz Boykott von deutschen Kinobetreibern an seinem ersten Wochenende voll durch: „Avengers: Age of Ultron“ verdrängt dabei „Fast & Furious 7“ und katapultiert sich an die Spitze der Kinocharts.

Der zweite Teil der „Avengers“-Saga ist seit dem 22. April in bisher 44 Ländern angelaufen und spielte an seinem ersten Wochenende 201 Millionen Dollar ein. In Hongkong kam der Action-Streifen bereits auf 6,4 Millionen Dollar und erzielte so dort das beste Vier-Tage-Ergebnis aller Zeiten und verdrängte damit „Transformers: Ära des Untergangs“ von seinem Thron.

Obwohl in Deutschland viele Kleinstadt-Kinos den Film boykottieren, wurden hierzulande rund 710 000 Tickets in etwa 500 Kinos bundesweit verkauft. Damit wurde der Action-Streifen an die Spitze der deutschen Kinocharts katapultiert, wo zuvor noch „Fast & Furious 7“ residierte. Die erfolgreichste Verfilmung eines Marvel-Comics ist aber weiterhin „Spider-Man“. Die Sony-Produktion lockte damals am ersten Wochenende 1,5 Millionen Besucher in die deutschen Kino.
 
In den USA wird der Film erst am 1. Mai starten und die weltweiten Rekordzahlen mit Sicherheit noch weiter nach oben schrauben. [id]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

8 Kommentare im Forum

  1. AW: Trotz Boykott: "Avengers 2" bricht Rekorde an den Kinokassen Die Leute schauen sich den Film dann eben in dem Kino, welches nicht am Boykott teilnimmt.
  2. AW: Trotz Boykott: "Avengers 2" bricht Rekorde an den Kinokassen Naja, andersrum geht es ja auch schlecht. Und auf dem Land & in den kleineren Städten gibt es gar keine Kinos mehr, die irgendwas boykottieren könnten. Bleiben also bloß noch die Multiplex Kinos übrig.
  3. AW: Trotz Boykott: "Avengers 2" bricht Rekorde an den Kinokassen Nun, bei uns hier im "ländlichen Raum" funktioniert die Konkurrenz gegen das große Multiplex offenbar noch ganz gut. Da werden sich bestimmt einige überlegen, ob sie wirklich 3-4 Euro mehr hinlegen sollen, um sich den Film im Cinestar bei geringerem Sitzkomfort, schlechterem Ton und mieserem Flair anzuschauen. Eigentlich machen es die Multiplexe der kleineren Konkurrenz doch relativ einfach und ich finde es immer wieder verwunderlich, wie selten dieser Umstand ausgenutzt wird.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum