„AfD Leaks“: Neue Doku enthüllt Abgründe der Abgeordneten-Chats

0
1414
Alice Weidel, AfD
© Deutscher Bundestag / Achim Melde
Anzeige

Die ARD-Doku „AfD-Leaks: Die geheimen Chats der Bundestagsfraktion“ gewährt teils erschreckende Einblicke eine vertrauliche Chatgruppe der Alternative für Deutschland.

Anzeige

Im September 2017 zieht die AfD zum ersten Mal in den Bundestag ein. Mehr als 70 Abgeordnete treten später einer streng vertraulichen Chatgruppe bei. Sie nennt sich „Quasselgruppe“. Rund 40.000 Posts liegen NDR und WDR jetzt vor. Sie zeigen, was die AfD-Politiker denken und wie sie reden, wenn sie glauben, dass ihnen keiner zuhört. Häufiges Streitthema: Wie rechtsextrem soll die Partei sein? So kündigt die ARD die neue Doku „AfD Leaks“ an, die aktuell für ein Jahr online verfügbar ist.

Wie der ARD-Ankündigung zu entnehmen ist, soll der Einblick in die AfD-Chats unter anderem extreme Umsturz- und Rachephantasien sowie verbale Entgleisungen enthüllen. In der Doku wird unter anderem AfD-Politikerin Alice Weidel mit Inhalten aus der Chatgruppe konfrontiert. Zu dem Thema haben NDR und WDR außerdem eine fünfteilige Podcastserie produziert (WDR5/Audiothek) und ein Strg_F (Funk/NDR), wie die ARD online ausführt.

Bildquelle:

  • aliceweidel: Deutscher Bundestag / Achim Melde
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum