Discovery könnte Eurosport längerfristig komplett übernehmen

17
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Discovery Communications plant offenbar nicht nur einen Einstieg bei Eurosport, sondern könnte den Sportkanal längerfristig sogar komplett übernehmen. Eine entsprechende Option soll in einem Vertrag zwischen dem US-Medienkonzern und dem derzeitigen Anteilseigner TF1 bereits vorgesehen sein.

Erst Ende November war bekannt geworden, dass der US-amerikanische Medienkonzern Discovery Communications einen Einstieg bei Eurosport plant (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). Demnach will das Unternehmen einen Anteil von 20 Prozent am größten europäischen Sportkanal erwerben, der sich derzeit vollständig im Besitz des größten französischen Senders, TF1, befindet. Wie das Portal „Broadband TV News“ am Donnerstag berichtet, soll der Vertrag, den Discovery mit TF1 abschließt, dabei die spätere Möglichkeit zur Erhöhung der Anteile auf 51 Prozent beinhalten.

Sollte Discovery diese Option ziehen, so bestünde für TF1 wiederum die Möglichkeit, auch die restlichen 49 Prozent an die Amerikaner zu veräußern. Demzufolge wäre eine Komplettübernahme von Eurosport durch Discovery Communications zumindest theoretisch jederzeit möglich. Laut „BNP Paribas“ wird der Gesamtwert von Eurosport in dem Vertrag zwischen Discovery und TF1 mit 850 Millionen Euro angegeben. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

17 Kommentare im Forum

  1. AW: Discovery könnte Eurosport längerfristig komplett übernehmen DMAX gehört doch auch zu Discovery Communications. Discovery Communications Das verheißt nichts Gutes...
  2. AW: Discovery könnte Eurosport längerfristig komplett übernehmen Vermute mal, dass es, sowohl Inhaltlich als auch in der Ausstrahlungsform ( unverschlüsselt und verschlüsselt ) nach der Komplett-Übernahme, nix für Eurosport ändern wird.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum