Formel 1: RTL startet mit erfreulicher Überraschung in Juniorpartner-Ära

5
10509
Bild:© Formel 1 RTL
Bild: © RTL
Anzeige

Frohe RTL-Kunde vom Streckenrand in Imola: Nach Informationen des Privatsenders wird es nun wohl doch wieder einen Großen Preis von Deutschland im diesjährigen Formel-1-Kalender geben.

Direkt zum Beginn der für RTL absolut neuen Zeitrechnung als TV-Juniorpartner von Sky, posaunt man gleich mal einen Riesen-Gerücht in die Runde. Denn nach RTL-Informationen steht die Formel 1 vor einer Rückkehr zum Nürburgring. Der Privatsender gibt zwar offen und ehrlich zu, dass man noch keine Bestätigung der Pläne verkünden kann, jedoch scheinen sich die Anzeichen für einen Deutschland Grand Prix langsam aber sicher zu verdichten.

Ins Spiel gebracht wird dabei der Termin am 13. Juni. Angeblich steht der Große Preis von Kanada, der an diesem Wochenende eigentlich angesetzt ist, kurz vor einer coronabedingten Absage. Hier kommt nun der Nürburgring ins Spiel. Durch die Absage des Festivals „Rock am Ring“ wäre die Strecke an diesem Rennwochenende frei. Bereits im letzten Jahr war die „Grüne Hölle“ nach siebenjähriger Abstinenz durch coronabedingte Änderungen am Saisonverlauf überraschend wieder in den Rennkalender gerutscht. Der Beweis, kurzfristig einspringen zu können, sollte damit erbracht worden sein.

Juniorpartner-Ära in der Formel 1 startet für RTL am Sonntag

Zunächst muss man wohl aber noch abwarten, ob sich die Gerüchte wirklich erhärten. Vielleicht geschieht dies ja schon an diesem (Renn-)Wochenende. Am Sonntag, um 15 Uhr, startet RTL bekanntlich mit der Live-Übertragung aus Imola in neuer Rolle als Juniopartner von Sky. Dementsprechend wird im Free-TV auch ausschließlich das Rennen zu sehen sein. Qualifying und Trainings bleiben auch an diesem Wochenende Pay-TV-exklusiv.

Hierbei kommt es außerdem zu (Sende-)Terminänderungen aufgrund der Trauerfeierlichkeiten zu Ehren Prinz Philips in Großbritannien (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Wenn es sich bewahrheiten sollte, dass Mitte Juni in Deutschland Formel 1 gefahren werden sollte, würde dies für RTL wahrscheinlich trotzdem bedeuten, dass sie außen vor wären. Der Privatsender hat eigentlich schon die Wahl getroffen, welche vier Rennen er im Free-TV live übertragen möchte (DF-Artikel hierzu). F1-Hauptlizenznehmer Sky würde es aber auf jeden Fall freuen, sollte es doch noch einen Deutschland GP geben.

Bildquelle:

  • RTL-Formel-1: © RTL

5 Kommentare im Forum

  1. Man muss jetzt e abwarten, so wie es gerade abgeht kann sein das das ein oder andere Rennen gestrichen wird, siehe die Bundesliga bis dritte Liga Mannschaften wo in Carantäne müssen.
  2. Formel 1 ist durch. Die Zeit mit Coulthard, Hill, Fisichella oder Dreherkönig Ukyo Katayama war toll. Die heutige F1 juckt gar nicht mehr.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum