Fox News: Skandaltalker Glenn Beck letztmals auf Sendung

0
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der konservative Skandalmoderator Glenn Beck führt am kommenden Donnerstag (7. Juli) letztmalig durch seine 17-Uhr-Talkshow auf dem US-Nachrichtensender Fox News. Künftig will Beck seine Anhänger mit dem eigenen Online-Sender GBTV.com bei Laune halten.

Anzeige

Der 47-Jährige moderierte die Sendung „Glenn Beck“ seit Oktober 2008 und gilt als eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Medienpersonen der Vereinigten Staaten. Nach wochenlangen Spekulationen in US-Medien hatte Fox News Anfang April erstmals offiziell bestätigt, den zum Jahresende auslaufenden Vertrag mit dem Talkmaster nicht zu verlängern. Als offizieller Grund waren sinkende Quoten genannt worden.

Glenn Beck werde auch in Zukunft „verschiedene Fernsehprojekte für Fox News entwickeln und produzieren“ hatte der Sender zunächst betont. Man betrachte Beck als einen „starken Kommunikator und einen kreativen Unternehmer, der für konstanten Erfolg steht“. Neben seiner Fernsehsendung ist Glenn Beck in den USA auch alsRadiomoderator zu hören. Die „New York Times“ berichtete zuletzt, Beckwolle es seiner Kollegin Oprah Winfrey gleich tun und einen eigenenFernsehsender gründen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Glenn Beck gilt als rechtspopulistischer Politkommentator, der seine konservative Gesinnung in seinen Sendungen stets oft auf provokative Art und Weise zum Ausdruck bringt. Beck wettert offen gegen Demokraten, Juden oder Homosexuelle. Vor zwei Jahren bezeichnete er US-Präsident Barack Obama vor laufender Kamera als Rassisten.
 
Zuletzt warf er dem jüdischen Bankier GeorgeSoros vor, Juden in „Todeslager“ geschickt zu haben. Soros selbst istein Überlebender des Holocausts. Insgesamt 400 Rabbiner fordertendaraufhin den Rausschmiss des Moderators bei Fox News (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum