Frankreich vergibt DVB-T-Lizenzen

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Paris – Die französische Medienanstalt CSA hat eine Entscheidung bezüglich der acht freien DVB-T-Kanäle in Frankreich getroffen.

Die acht Plätze wurden frei, nachdem sechs Lizenzen für Canal Plus/ Lagardere annuliert und drei Kanälen (zwei teilten sich eine Frequenz) im vergangenen Jahr die Lizenz entzogen worden war.
 
35 Kanäle bzw. geplante Kanäle hatten sich um die freien Lizenzen bemüht. Die Entscheidung fiel auf vier freie und vier Bezahlsender. Die frei empfangbaren Kanäle sind BFM, ein Business-Nachrichtenkanal der Nextradio-Gruppe; Gulliver, ein Kindersender von France Televisions und Lagarder; der Musiksender Europe 2 TV aus dem Hause Lagardere und i-Tele, Nachrichtensender von Canal Plus. Aus der Sparte Bezahlsender wurden Canal-j, ein Kinderkanal der Lagardere-Gruppe, sowie drei Kanäle von Canal Plus, Canal Plus Cinema, Canal Plus Sport und der Doku-Sender Planete, ausgewählt. Folglich erhielt Canal Plus vier Lizenzen von den sechs, für die sich der Sender beworben hatte.
 
Laut CSA soll die Auswahl der neuen Kanäle das Themenspektrum von DVB-T-Sendern erweitern. Die freien Kanäle sollen so schnell wie möglich nach einem für Juni geplanten Treffen der Sender und der Medienanstalt CSA an den Start gehen.
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert