Horst Seehofer: Keine Gebührenerhöhung auf absehbare Zeit

5
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei einer Podiumsdiskussion sprach sich Horst Seehofer (CSU) gegen eine Erhöhung der Rundfunkgebühren absehbarer Zeit aus. Er sehe bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten vielmehr noch Sparpotential.

Auf einer Podiumsdiskussion im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks hat sich CSU-Politiker Horst Seehofer am Donnerstag gegen eine Erhöhung der Rundfunkgebühren ausgesprochen. Dafür gebe es aktuell keinen Spielraum. Auf absehbare Zeit werde es bei den 17,98 Euro bleiben, sagt Seehofer. Probleme für die öffentlich-rechtlichen Sender würde das aber nicht bedeuten, denn auch hier sieht Seehofer durchaus noch Sparpotential. So begrüße er auch den Schritt des BR, die einzelnen Redaktionen Schritt für Schritt zusammenzuführen.

Schon Anfang des Jahres hatte die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) festgestellt, dass die Rundfunkgebühren bis 2016 stabil bleiben werden. Erst Anfang Oktober war bekannt geworden, dass ARD und ZDF eine gemeinsame Kampagne zur Verbesserung des Images der Rundfunkgebühren planen. [hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Horst Seehofer: Keine Gebührenerhöhung auf absehbare Zeit Bei der Kurzsichtigkeit eines Seehofers endet die "absehbare Zeit" wahrscheinlich rein zufällig 2016!
  2. AW: Horst Seehofer: Keine Gebührenerhöhung auf absehbare Zeit Nö. Bis Ende 2013. Denn bis dahin wurde bei uns in Bayern gewählt!
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum