James Murdoch verlässt Chefposten mehrerer britischer Zeitungen

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

James Murdoch, Sohn des Medienzars Rupert Murdoch, hat den Chefposten bei mehreren britischen Zeitungen verlassen. Er ist als Chef der Verlage Newsgroup Newspapers und Times Newspapers zurückgetreten, welche das Boulevardblatt „The Sun“ und die Zeitungen „The Times“ und „The Sunday Times“ veröffentlichen.

Anzeige

Seine Position im Verwaltungsrat bei der gebeutelten Zeitungsgruppe News International, verantwortlich für das eingestellte Boulevardblatt „News Of The World“, will James Murdoch allerdings behalten, teilte der Nachrichtendienst afp am Mittwochabend mit. Das Blatt war in Verruf geraten, weil Journalisten die Anrufbeantworter von mehreren Prominenten sowie Angehörigen getöteter britischer Soldaten und Verbrechensopfern abgehört hatten.

Der Rücktritt von James Murdoch bedeute allerdings nicht, dass sich der Murdoch-Konzern von seinen britischen Zeitungen trennen wolle, hieß es aus Kreisen von News Corporation, Mutterkonzern des britischen Arms News International. Grund sei vielmehr, dass James Murdoch aufgrund eines neuen Postens bei News Corporation mehr Zeit in den USA verbringen müsse. Im November musste er vor einem britischen Parlamentsausschuss aussagen und wurde dort vom Labour-Abgeordnete Tom Watson als „Mafiaboss“ beschimpft. Murdoch hatte vor den Abgeordneten abgestritten, den Ausschuss über das Ausmaß seines Wissens über den Skandal getäuscht zu haben. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum