Keine olympischen Spiele im russischen TV

22
61
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Ausschluss Russlands von den olympischen Spielen traf das staatliche russische Fernsehen eine nicht überraschende Entscheidung.

Die staatlichen Fernsehsender in Russland werden die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang wegen der Strafen des IOC nicht übertragen. Das teilte die Pressestelle der TV-Holding WGTRK am Dienstag in Moskau nach der Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees mit. 

Das IOC hat wegen des Doping-Skandals Russland als Mannschaft und das russische Nationale Olympische Komitee gesperrt. Nur einzelne, nachweislich nicht gedopte russische Sportler sollen in Südkorea unter neutraler Flagge antreten dürfen. [dpa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

22 Kommentare im Forum

  1. Ich finde es als Schande das die Bürger aus Russland denken das die ganze Welt gegen sie sind. Jahre lang haben die Großkapitalisten aus den Westen dort Schaden angerichtet und die Herrschaft von Putin ermöglicht. Jetzt glauben die nur der Putin Gang. Echte Aufklärung ist in der Weltsportorgie nicht wirklich vorgesehen. Was noch dazu kommt. Nun hoffe ich das die Russen zeigen, das sie auch anders können.
  2. Das war vom russischen TV zu Recht zu erwarten. So sparen sie viel Geld für die teuren Übertragungsrechte... Umgekehrt, wäre die BRD gesperrt, würden die meisten hier Olympia aber auch nicht im TV verfolgen wollen... Dann könnten ARD und ZDF auch verzichten.
  3. Du machst es Dir aber auch sehr leicht mit dem Gesabber das immer nur andere schuld wären. Putin und seine Minderwertigkeitskomplexe. Wenn es wo nicht klappt, wird nachgeholfen. Das Volk braucht sich doch nur nicht so manipulieren zu lassen. Ist wie hier, wo auch diverse Ärsche Angst und Hysterie schüren und so manche fallen darauf rein und sind wie ferngesteuerte Zombies.
Alle Kommentare 22 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum