Medienwächter drücken Sport1 Bußgeld auf

10
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das „Sportquiz“ auf dem Spartensender Sport1 hat die Medienwächter auf den Plan gerufen: Wegen Irreführung und Täuschung der Zuschauer hat die ZAK nun ein Bußgeld gegen den Sender verhängt. Darüber hinaus werden die unzulässig erwirtschafteten Einnahmen abgeschöpft.

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat den Sender Sport1 zu einem Bußgeld von insgesamt 28 000 Euro verdonnert. Das gab die ZAK am Donnerstag bekannt. Der Grund für die Strafe: Nach Ansicht der Medienhüter seien die Zuschauer in der Sendung „Sportquiz“ in insgesamt sieben Ausgaben getäuscht und in die Irre geführt worden. So sollen unter anderem über die Schwierigkeitsgrade von Spielen und über das Auswahlverfahren für die durchgestellten Nutzerinnen und Nutzer irritierende Angaben gemacht worden sein.

Zudem wurde mehrfach gegen die Pflicht zur umfassenden Information verstoßen, wie zum Beispiel hinsichtlich des Spielmodus und der Teilnahmebedingungen.
 
Daher verhängt die ZAK ein Bußgeld von insgesamt 4000 Euro über mehrere Mitarbeiter des Senders – darunter ein Geschäftsführer, ein Redakteur sowie zwei Moderatoren – und verpflichtete Sport1 zur Zahlung von insgesamt 24.000 Euro, die der Sender mit der unzulässigen Präsentation der Gewinnspiele nach Ansicht der Medienhüter unrechtmäßig eingenommen hat. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Medienwächter drücken Sport1 Bußgeld auf Warum muss der Moderator zahlen?? Der erzählt nur das was er über Kopfhörer von der Regie gesagt bekommt. Wie immer. Die Kleinen hängt man die Großen lässt man laufen.
  2. AW: Medienwächter drücken Sport1 Bußgeld auf Der "Moderator" gehört sicher nicht zu den "Kleinen". Diesen Leuten ist durchaus bewußt, dass sie die Zuschauer täuschen (können).
  3. AW: Medienwächter drücken Sport1 Bußgeld auf Der Moderator ist das letzte Glied in einer Langen Kette. Und verdienen tun die auch nicht gerade viel.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum