Murdoch will Premiere komplett schlucken

0
35
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Medienmogul Rupert Murdoch will seinen Anteil von derzeit unter 29 Prozent beim Bezahlsender Premiere nun auf hundert Prozent aufstocken.

Zwar verzeichnete Rupert Murdoch mit seiner Firma News Corporation durch die Wirtschaftskrise und milliardenschwere Abschreibungen im vergangenen Quartal einen Verlust von 6,4 Milliarden Dollar (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), dennoch ist er daran interessiert, den deutschen Pay-TV-Sender komplett zu übernehmen. Das sagte Murdoch einem Bericht aus der Wochenendausgabe der Süddeutsche Zeitung zufolge.

Bereits Anfang des Jahres verkündete Murdoch, 450 Millionen Euro in den Pay-TV-Sender investieren zu wollen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete ebenfalls), knüpfte dies jedoch an Bedingungen. Zum einen verlangte News Corp. die Zusicherung neuer Kreditlinien der Banken, zum anderen soll die Finanzaufsicht BaFin Murdoch davon befreien, den übrigen Aktionären ein Angebot zur Übernahme des Senders machen zu müssen.
 
Dazu sind Investoren eigentlich verpflichtet, wenn ihre Beteiligung 30 Prozent erreicht oder übersteigt. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat die News Corp Unternehmen von Rupert Murdoch von der Abgabe eines Pflichtangebotes an die Premiere-Aktionäre aber zwischenzeitlich befreit, da Premiere als „Sanierungsfall“ eingestuft wurde. (DIGITALFERNSEHEN berichtete)
 
Derzeit hält News Corp. schon mehr als ein Viertel der Premiere-Anteile. Die Banken sagten laut Premiere neue Kredite von bis zu 525 Millionen Euro zu – unter der Bedingung, dass die Kapitalerhöhung gelingt.
 
Zum Konzern von Murdochs News Corporation gehören unter anderem das Hollywood-Studio Twentieth Century Fox sowie die Traditionszeitungen „Times“ und „Wall Street Journal“. Der 77-jährige Murdoch hält auch einen nicht unter 30prozentigen Anteil am schwer angeschlagenen deutschen Pay-TV-Sender Premiere. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

111 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 111 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum