Niederlande: Kabel Nummer eins im digitalen Fernsehen

11
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam – Die Zahl der digitalen Kabelhaushalte in den Niederlanden ist auf über zwei Millionen angestiegen.

Mit einem Marktanteil von 50,2 Prozent ist das Kabel somit die Nummer eins unter den Anbietern von digitalem Fernsehen im Land. Dies geht aus einer Studie des Branchendienstes „Telecompaper“ hervor.
 
Mit einem Marktanteil von 72,4 Prozent führt das Kabel auch den gesamten TV-Verbreitungsmarkt an. Den zweiten Platz belegt die Verbreitung via Satellit mit 25 Prozent Anteil am digitalen TV-Markt und 13 Prozent am Gesamtmarkt.Canal Digitaal Satelliet, die einzige DTH-Plattform des Landes, hat insgesamt 840 000 Abonnenten.

Die niederländische DVB-T-Plattform Digitenne, die zum Telekomkonzern KPN gehört, erreicht 790 000 Haushalte. Zudem hat KPN 45 000 IPTV-Kunden. Der Anteil des Telekomkonzerns am digitalen TV-Markt beträgt 19,3 Prozent und am Gesamtmarkt 10,5 Prozent. Der IPTV-Anbieter Tele 2 verfügt über 195 000 Kunden.
 
Mit 1 118 000 digitalen Haushalten ist Ziggo die größte digitale TV-Plattform der Niederlande. Der Kabelnetzbetreiber konnte im ersten Quartal dieses Jahres sogar 58 000 neue digitale Haushalte hinzugewinnen.
 
UPC verfügte am Ende des ersten Quartals über 670 500 Abonnenten digitalen Fernsehens, was einen Zuwachs von 21 500 während des Quartals bedeutet. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Niederlande: Kabel Nummer eins im digitalen Fernsehen Mal ehrlich: den 0815 Nutzer (also die Masse) interessiert es relativ wenig ob's 'ne Zangsbox ist oder nicht. Da gilt einschalten, fernsehen, fertig. Der Rest ist relativ egal
  2. AW: Niederlande: Kabel Nummer eins im digitalen Fernsehen Ganz ehrlich: Der Normaluser will nur sein TV-Gerät einschalten, ohne Box und ohne Smartcard, und dann einfach TV schauen. TV-Geräte mit DVB-C-Empfang, die das können, gibt es zuhauf. Also ohne Zwangsbox wäre man schon weiter mit der sogenannten Digitalisierung. Und die Freaks, die gerne schöne, hochwertige Geräte haben möchten, wären ohne Zwangsbox ebenfalls besser dran.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum