Otto: ARD und ZDF sollen zu ihren Kernaufgaben zurückkehren

66
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Die Anhörung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz zu den Digitalkonzepten von ARD und ZDF ruft den Medienexperten der FDP-Bundestagsfraktion Hans-Joachim Otto auf den Plan.

Nach Auffassung des Politikers gehören Kultur, Information, Bildung und Beratung zu den Kernaufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. „Unterhaltung darf und soll das öffentlich-rechtliche Programm in Maßen abrunden“, schreibt der Bundestagsabgeordnete.
 
Momentan setzten allerdings die Funktionäre von ARD und ZDF viel daran, ihr eigenes Profil „immer mehr zu verwässern“. Programme von tatsächlich spezifischem öffentlich-rechtlichem Mehrwert würden zunehmend in Spartenprogramme abgeschoben. „Zu dieser Entwicklung werden die im neuen Rundfunkstaatsvertrag zusätzlich genehmigten digitalen Spartenkanäle noch weiter beitragen“, schreibt Otto in einer Presseerklärung.
 
Er kritisiert die Einführung des „ZDF-Familienkanal“, der quasi als ein weiteres Vollprogramm eingeführt werden solle, um der privaten Konkurrenz Zuschauer abzujagen.
 
Otto sieht durch dieses Gebaren eine Beschleunigung der Gebührenspirale, die sich immer schneller drehe. Mitschuld daran trügen auch die Ministerpräsidenten der Länder, die 22 öffentlich-rechtliche und gebührenfinanzierte Fernsehkanäle im Rundfunkstaatsvertrag verankern wollen.
 
„Deutschland braucht keine 22 öffentlich-rechtlichen Fernsehkanäle. ARD und ZDF sollen sich stattdessen endlich auf ihre Kernaufgaben zurückbesinnen. Daher fordere ich: mehr Kultur, mehr Information, mehr Bildung und Beratung; und zwar in den bereits bestehenden Hauptprogrammen. Mehr Spartenkanäle und mehr als „Familienkanal“ getarnte Vollprogramme sind völlig überflüssig“, schreibt Otto. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

66 Kommentare im Forum

  1. AW: Otto: ARD und ZDF sollen zu ihren Kernaufgaben zurückkehren tja, herr otto, so hat eben jeder seine meinung ich, zum beispiel, halte sämtliche privaten tv sender für vollkommen überflüssig !
  2. AW: Otto: ARD und ZDF sollen zu ihren Kernaufgaben zurückkehren Wo er Recht hat, hat er Recht! 2 Hauptprogramme und die restlichen Dritten reichen dicke um ein, dem öffentlichen Auftrag, mehr als angemessenes Programm zu liefern. Juergen
  3. AW: Otto: ARD und ZDF sollen zu ihren Kernaufgaben zurückkehren Ich wiederum halte die sechs zusätzlichen "digitalen" Programme von ARD und ZDF für eine echte Bereicherung des Fernsehprogrammes. Wenn überall nur Müll kommt, dort finde ich immer was, was mich interessiert und ich auch noch nicht gesehen habe. Besonders gut finde ich dabei ZDF- Info und ZDF-Doku. Dort läuft immer mal was Interessantes, was im ZDF sonst nur im Nachtprogramm zu sehen war. Ob allerdings die vielen Dritten nötig sind, wage ich zu bezweifeln. Eines würde wohl genügen, mit Regionalprogrammen von 18-22 Uhr.
Alle Kommentare 66 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum