Pay-TV-Glamour: Promi-Aufmarsch beim Mira Award [Bildergalerie]

1
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mit 270 prominenten Gästen hat das deutsche Bezahlfernsehen beim 3. Mira Award seine Helden geehrt. DIGITALFERNSEHEN.de war bei der Pay-TV-Gala in Berlin vor Ort und liefert Ihnen die schönsten Bilder vom roten Teppich und den anschließenden Feierlichkeiten.

Marcel Reif, 61-jähriger Sportreporter, wurde im Beisein von Prominenz wie Heiner Lauterbach, Uwe Ochsenknecht, Barbara Becker, Jürgen Drews und Christine Neubauer mit dem Mira Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Günther Jauch, der Reifs Kommentare als „akustische und rhetorische Meisterleistung“ bezeichnete, „die selbst einen durchschnittlichen Kick in ein sportjournalistisches Gesamtkunstwerk zu verwandeln vermag“.
 
Zum besten Moderator wurde bei der von Sarah Valentine Winkhaus („Kinopolis“, „Making Of“) und Ex-Tennisprofi Charly Steeb moderierten Gala Florian Simbeck vom Sony-Spartensender AXN gekürt, der beste HD-Sender wurde Sky 3D, die beste Serie lief bei mit „Breaking Bad“ bei AXN, und als bester Sportkommentator wurde Jirka Schink vom Spartensender Sportdigital geehrt.

Außerdem wurde der Sporttalk „Sky90“ als beste Eigenproduktion gewürdigt. Bei der im Internet auf der Website www.mira-award.de durchgeführten Publikumswahl setzte sich Syfy unter 40 Vorschlägen als „Lieblingssender“ der Zuschauer durch. Katharina Behrends, Managing Director beim Syfy-Betreiber NBC Universal Global Networks, freute sich sichtlich über den Award: „Wir sind überaus stolz und glücklich über diese Anerkennung. Pay-TV ist in Deutschland ein expandierender Markt. Mit unseren Sendern sind wir ganz vorne mit dabei – das sagen die, für die wir Fernsehen machen: unsere Zuschauer“.
 
Der Sonderpreis der Jury ging an die Eventprogrammierung „Zehn Jahre 9/11“ auf The Biography Channel, History, Discovery Channel, National Geographic Channel und Spiegel Geschichte in Erinnerung an den Anschlag auf das World Trade Center in New York. Die sendeübergreifend ausgestrahlten Dokumentationen, Fernsehfilme und Interviews im Rahmen einer Programmwoche vom 3. bis 11. September 2011 überzeugten die Juroren am meisten.
 
Die Jury des Mira Awards setzte sich aus der Schauspielerin Katja Flint, Produzent Max Wiedemann („Das Leben der anderen“, „Friendship!“), dem stellvertretendem Chefredakteur der TV Digital, Thomas Weiß, sowie Studio-Hamburg-Geschäftsführer Robin Houcken und einem Pay-TV-Zuschauer zusammen.
 
Ausschnitte aus der Verleihung des Mira Awards zeigt Sky am Samstag (28. Januar) um 19.55 Uhr auf Sky Cinema im Rahmen des von Sebastian Höffner moderierten „Sky Magazin“.

[ar/js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum