ProSiebenSat.1 produziert erstmals im 16:9-Format

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring -Mit der „Die Niels Ruf Show“ entsteht seit Ende Oktober das erste Eigenformat der ProSiebenSat.1-Gruppe im bildschirmfüllenden 16:9-Format.

Die 45-minütige Sendung wird von der ProSiebenSat.1 Produktion im anamorphen Breitbildformat hergestellt und direkt aus dem Studio 1 des Berliner Medienzentrums gesendet. Zu sehen gibt es „Die Niels Ruf Show“ allerdings nur auf dem digitalen Pay-TV-Sender Sat.1 Comedy Montags um 21 Uhr.

Sat.1 Comedy ist Bestandteil der Pay-TV-Programmbouquets von Kabel Deutschland, Unity Media und Kabel Baden-Württemberg. Die redaktionelle Führung übernimmt dabei die ProSiebenSat.1-Tochter SevenSenses. Es werden Spielfilm-Komödien aus Hollywood und Europa, die Sitcoms aus den USA, britische Comedy sowie bekannte Comedy-Formate der Senderfamilie der ProSiebenSat.1-Gruppe gezeigt.
 
Seit Oktober 2005 senden Sat.1 HD und ProSieben HD darüber hinaus auch Programm-Highlights wie Blockbuster und Premium-Serien im neuen, hoch auflösenden HDTV-Standard und 16:9-Format. Zu empfangen sind die beiden HD-Kanäle über das Astra-Satellitensystem und im Netz von Kabel Baden-Württemberg.
 
Welche Sendungen Sie außerdem in diesem Monat in HDTV erleben können, sowohl im Free-TV, als auch im Bezahlfernsehen, finden Sie wie immer unter www.hdplustv.de unter „Inhalte“: Die HD-Highlights im November. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert