Rosige Zukunft: Internet und Telefonie via Kabel

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

In Deutschland soll sich die Zahl der Kunden, die Internet via Kabel beziehen, in den nächsten fünf Jahren verzehnfachen.

1,6 Millionen Internet-via-Kabel-User werden demnach in fünf Jahren gezählt. Diese Prognosen sind die Ergebnisse der jünsten Studie der Managementberatung Solon. Bis zum Jahr 2010 werden Kabelnetzbetreiber laut Wirtschaftswoche insgesamt zwischen 500 und 900 Millionen Euro in die Umrüstung und die Erweiterung des Fernsehkabelnetzes investieren.
 
Drei von vier dieser Internetkunden meldeten sogar ihren Telefonanschluss um und telefonierten über das Fernsehkabel, so Solon. Dass ein Markt für Kabelinternet und Kabeltelefonie in der DSL-Hochburg Deutschland da ist, beweist derzeit Georg Hofer, Chef von Kabel Baden-Württemberg. Mit 30 000 verkauften Highspeed-Anschlüssen hat das in Heidelberg ansässige Kabelunternehmen längst größere TV-Kabelnetzbetreiber überholt, schreibt die Wirtschaftswoche weiter. Bis 2010, so Hofers Geschäftsplan, soll die Zahl der Internet-Kunden auf 280 000 steigen. Auch Kabel-Deutschland-Chef Roland Steindorf gibt seine Zurückhaltung auf. Bis Ende 2006 will Kabel Deutschland in 30 deutschen Städten (derzeit sechs Städte) die Kabelbuchse als alternativen Breitbandanschluss mit Internet und Telefonie vermarkten. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert