Samsung weltweit umsatzstärkster TV-Hersteller

0
38
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Unterhaltungselektronikhersteller Samung ist auch im dritten Quartal 2011 der umsatzstärkste TV-Produzent gewesen. Mit einem weltweiten Marktanteil von 22,8 Prozent platzierte er sich vor den Hauptkonkurrenten LG, Sony, Panasonic und Sharp.

Anzeige

Das Unternehmen konnte bis auf Japan in allen Märkten die höchsten Umsatzgewinne bei LCD- und Plasma-TVs einfahren und im Vergleich zum zweiten Quartal um 10,0 Prozent zulegen, erklärte das Internetportal „Prad“ am Montag. Das jährliche Wachstum lag bei 9,0 Prozent. Im 3D-Bereich war Samsung mit seinen Active-Shutter-Geräten ebenfalls der Marktführer. In Japan vertreibt der Hersteller keine Fernseher.

LG konnte sich mit einem Weltmarktanteil von 13,1 Prozent trotz eines leichten Gewinnrückgangs um 1,0 Prozent hinter Samsung platzieren, gefolgt vom krisengeschüttelten Unternehmen Sony, dass sich trotz eines Umsatzeinbruchs von 8,0 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal und einem jährlichen Minus von 13,0 Prozent einem Marktanteil von 9,9 Prozent sicherte.
 
Der japanische Konzern Panasonic, der weiterhin der erfolgreichste 3D-Plasma-Hersteller ist, erreichte einen weltweiten Marktanteil von 8,4 Prozent und musste im Quartalsvergleich einen Umsatzrückgang von 2,0 Prozent hinnehmen. Im Jahresvergleich gingen die Umsätze um 5,0 Prozent zurück. Das auf Rang fünf folgende Unternehmen Sharp konnte hingegen seinen Umsatz um 18,0 Prozent verbessern und erreichte im dritten Quartal einen Weltmarktanteil von 7,6 Prozent. Im Jahresvergleich gab es dennoch ein Umsatzminus in Höhe von 3,0 Prozent.
 
Alle anderen TV-Hersteller machten zusammengenommen 38,2 Prozent des globalen Marktes aus und legten damit im Jahresvergleich um 9,0 Prozent zu. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum