Sky erneut in den schwarzen Zahlen

86
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Es geht weiter aufwärts: Sky Deutschland erzielt mit 18,6 Mio. Euro im 3. Quartal 2012 erneut ein positives operatives Ergebnis. Die Kundenzahl erhöht sich im Vorjahresvergleich um 12 Prozent auf 3,212 Mio. Abonnenten.

Mit einem operativen Gewinn von 18,6 Millionen Euro konnte Sky im dritten Geschäftsquartal 2012 zum zweiten Mal in Folge schwarze Zahlen schreiben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das EBIDTA damit um 37,2 Millionen Euro. Der Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Betrug 976 Millionen Euro. Dies ist ein Anstieg um 18 Prozent beziehungsweise 147 Millionen Euro verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum 2011. Nachdem das EBIDTA bereits im zweiten Quartal mit 23 Millionen Euro im Positiven bereich gelegen hatte, konnte der operative Gewinn auch für die gesamten ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012 die Gewinnschwelle leicht überschreiten und lag Ende September mit 1 Millionen Euro im positiven Bereich.
 
Der Umsatz pro Kunde (ARPU) stieg gegenüber Q3 2011 um 1,28 Euro auf 32,22 Euro. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2012 fiel der Anstieg hier allerdings moderater aus. Damals hatte der ARPU bei 32,16 Euro gelegen.

Das starke Wachstum bei den Kundenzahlen setzte sich im dritten Quartal fort. So stieg die Zahl der Sky-Kunden verglichen mit dem Vorjahresquartal um 12 Prozent auf 3,212 Millionen. Ein merklicher Anstieg von 80 000 ist dabei auch zum zweiten Quartal 2012 zu verzeichnen, als die Gesamtkundenzahl noch bei 3,132 Millionen gelegen hatte. Die rollierende Zwölf-Monats-Kündigungsquote erhöhte sich im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 leicht von 11,5 auf 11,8 Prozent, lag jedoch laut Sky innerhalb der Erwartungen des Unternehmens.
 
Erneut groß fielen die Steigerungen bei Sky+ und Sky Go aus. So nutzten am Ende des dritten Quartals bereits 730 000 Abonnenten den Sky+-Receiver, 146 000 mehr als noch im zweiten Quartal. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum betrug das Wachstum hier sogar 240 Prozent. Für den mobilen Dienst Sky Go wurden zwischen Juli und September insgesamt 8,2 Millionen Kunden-Logins verzeichnet. In Q2 hatte die Zahl noch bei  6,9 Millionen gelegen.
 
Bereits am Dienstag hatte Sky bekannt gegeben, dass man zum Ende des dritten Quartals erstmals die Zwei-Millionen-Schwelle bei den Sky-Welt-HD-Abos habe knacken können. Ende September hatten 2,055 Millionen Kunden das hochauflösende Paket aboniert. Die Zahl der Sky Premium-HD-Kunden stieg im Vergleich zum Vorjahr um 63 Prozent auf 1,337 Millionen. Die Anteil der Sky-Haushalte, die zum Ende des dritten Quartals das marktführende Premium-HD-Angebot von Sky abonniert hatten, lag bei 41 Prozent. Im Vorjahresquartal hatte dieser noch bei 29 Prozent gelegen. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

86 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky erneut in den schwarzen Zahlen Das sind doch mal gute Nachrichten ... wenngleich auch nicht für die Nörgler, die Sky schon seit Jahren am Ende sehen ... Der Sky Vorstand sollte fette Präsentkörbe an die Verantwortlichen von RTL, Pro7 / Sat1 und die ÖR schicken ... ohne deren Mithilfe wäre der Erfolg nicht möglich! Weiter so!
  2. AW: Sky erneut in den schwarzen Zahlen So kann & wird es weitergehen, die sind auf einem guten Weg, den Nörglern wird das zwar nicht schmecken aber naja..
  3. AW: Sky erneut in den schwarzen Zahlen Echt schade das eigentlich keine Neuigkeiten klar wurden. Liga Total, HD Trennung Sport/BL, persönliche Konferenz wie LT, neue HD Sender. Ist halt noch nicht Weihnachten!
Alle Kommentare 86 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum