Topfield: „Wir brauchen wie im Ausland übliche politische Rahmenbedingungen“

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – DIGITAL FERNSEHEN sprach mit Jake Lee, Geschäftsführer Europe des koranischen Receiverspezialisten Topfield, darüber, was er sich von der Merkel-Regierung Deutschlands für Unternehmer erhofft und welche Zukunft er der Branche voraussagt.

DF: Welche Impulse im Medien- und Unterhaltungselektronikmarkt erwarten Sie von der neuen Regierung?

Lee: Wir möchten für Topfield auch in Deutschland weitere Arbeitsplätze schaffen. Dazu brauchen wir politische Rahmenbedingungen, wie sie im europäischen Ausland üblich sind. Der Standort Deutschland muss wettbewerbsfähig bleiben. Deshalb ist es notwendig, dass Bürokratie auf dem Arbeitsmarkt abgebaut und mehr Flexibilität von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gefordert wird.
 
DF: Welche Grundsätze der Marktregulierung sollten beibehalten und welche Deregulierungsmaßnahmen sollten ergriffen werden?
 
Lee: Der Markt kann sich selbst regulieren, wenn die Politik es schafft, Monopole zu verhindern und den Arbeitsmarkt durch gezielte Anreize auf Seiten der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer anzukurbeln.

DF: Für wie realistisch halten Sie Frau Merkels Pläne, auf Dauer den Faktor Arbeit zu entlasten und den Bürgern so netto mehr in der Tasche zu belassen?
 
Lee: Lassen Sie uns doch erst mal abwarten, was die Pläne der neuen Regierung mit sich bringen, bevor wir darüber sprechen, wie realistisch die Pläne sind.
 
DF: Welches Konsumklima erwarten Sie und wie wird es sich in Bezug auf Ihre Produkte entwickeln?
 
Lee: Wir erwarten weiterhin einen starken Trend hin zu Festplattenreceivern und zu Home- Entertainment-Produkten. Da Topfield eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich ist, erwarten wir einen Aufschwung in unserer Branche, zumindest in dieser Produktsparte. Wir sind zuversichtlich, mit den Topfield-Produkten dieses Marktsegment mit anführen zu können. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert