WDR gibt Eckart von Hirschhausen größere Bühne

1
192
© WDR
Anzeige

Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen und der Westdeutsche Rundfunk setzen ihre Zusammenarbeit bis Ende 2024 fort. Damit einher geht auch eine Ausweitung der Tätigkeiten für den Sender.

Neben Unterhaltungsshows im Ersten steht Eckart von Hirschhausen ab 2022 auch jährlich für wissenschaftliche Dokumentationen für den WDR und die ARD zur Verfügung.

Mit dem Digitalformat „Hirschhausens heile Welt“ finden vertiefende Stücke zum „Quiz des Menschen“ seit neuestem auch exklusiv in der ARD-Mediathek statt. Bereits am Samstagabend ist um 20.15 Uhr eine neue Ausgabe von „Hirschhausens Quiz des Menschen“ im Ersten zu sehen. Und auch von „Frag doch mal die Maus“ gibt es im November eine weitere neue Ausgabe im Ersten.

Als einer der bekanntesten Ärzte Deutschlands engagierte Eckart von Hirschhausen sich mit den Filmen „Hirschhausen auf Intensiv“ und „Hirschhausen als Impfproband“ für eine verständliche Vermittlung der medizinischen Hintergründe in der Pandemie. Ein dritter Teil über Long-Covid ist geplant. Der Arzt, Wissenschaftsjournalist und Moderator präsentiert im Ersten seit 2010 die Samstagabendshow „Frag doch mal die Maus“ und seit 2013 „Hirschhausens Quiz des Menschen“. In Dokumentationen widmete er sich bereits seit 2018 komplexen Themen wie Pflege, Demenz und Bildung.

Eckart von Hirschhausen: „Ich freue mich sehr, dass sich die Zusammenarbeit mit dem WDR nicht nur verlängert, sondern auch inhaltlich erweitert. Mit neuen analogen und digitalen Formaten zu den relevanten Fragen unserer Zeit wie der Pandemie, Gesundheit und Klimawandel, bieten wir den Zuschauerinnen und Zuschauern Wissensvermittlung und Orientierung, Unterhaltung mit Haltung.“

Christine Strobl, ARD-Programmdirektorin: „Ein Arzt, der gute Laune verbreitet und unterhaltsam ist, dabei glaubwürdig und vertrauensvoll bleibt, den brauchen wir in der ARD.“

Quelle: WDR

Bildquelle:

  • hirschhausenaufintensiv: WDR

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum