HR-Intendant Krupp räumt Posten

0
164
HR-Intendant Manfred Krupp
© HR/Ben Knabe
Anzeige

Der Chefposten beim Hessischen Rundfunk wird im kommenden Jahr neu besetzt. Der bisherige Intendant Manfred Krupp wird wie geplant Ende Februar 2022 in den Ruhestand gehen, teilte der öffentlich-rechtliche Sender in Frankfurt mit.

Der 65-Jährige habe am Freitag in der Sitzung des hr-Rundfunkrates erklärt, dass er nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen werde. „Nach sechs sehr intensiven Jahren kann ich im nächsten Februar mit einem guten Gefühl den Staffelstab weitergeben“, sagte Krupp, der am 1. März 2016 sein Amt als Intendant angetreten hatte.

Der hr-Rundfunkrat setzte eine Findungskommission für seine Nachfolge ein. Das Gremium soll nun zunächst ein Anforderungsprofil für die neue Intendantin oder den neuen Intendanten erarbeiten und in einer der nächsten Rundfunkratssitzungen einen Vorschlag machen. Geplant ist die Wahl von Krupps Nachfolgerin oder Nachfolger für den Oktober.

Der Rundfunkratsvorsitzende Rolf Müller bedauerte Krupps Entscheidung. „Als wir 2016 Manfred Krupp für sechs Jahre ins Amt wählten, wussten wir um die großen Herausforderungen, die dem hr und den Medien bevorstehen. Krupp ist eine ausgezeichnete Wahl gewesen und gibt dem Sender in schwieriger Zeit Halt und Orientierung.“

Bildquelle:

  • ManfredKrupp: © HR/Ben Knabe

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum